Alle neune!

Für dieses Kegeln musst du nicht in den Verein: Kegelballs oder auch Lustkugeln stärken den Beckenboden und sorgen damit angeblich für intensivere Orgasmen. Unsere Sexpertin Ute Stengel hat die Muschihanteln getestet.*

20.02.13 > Sex & Beziehung

Für dieses Kegeln musst du nicht in den Verein: Kegelballs oder auch Lustkugeln stärken den Beckenboden und sorgen damit angeblich für intensivere Orgasmen. Unsere Sexpertin Ute Stengel hat die Muschihanteln getestet.*

Was ist das?

Kegelballs trainieren als eine Art Muschihantel den Beckenbodenmuskel (BB), der Gebärmutter, Blase und Darm in Position hält. Ein starker BB schafft ein gutes Körpergefühl, erhöht die Orgasmusfähigkeit, beugt Inkontinenz vor und erleichtert die Geburt. Wer mag, kann die Bälle auch als Sexspielzeug einsetzen: Beim Oral- oder Analsex in der Vagina getragen erzeugen sie angenehme Zusatzstimulation. Nur bitte nicht in den Po schieben, von dort können sie nämlich in den Darm wandern, und mit so eztwas wollt ihr nicht in die Ambulanz.

Wie funktioniert’s?

Ein Gewicht in der Kugel erzeugt Vibration. Dadurch spürt man die Kugel dauerhaft, anders als z. B. einen Tampon. Größe und Gewicht sollte man so wählen, dass die Kugeln mit einer gewissen Anspannung gehalten werden müssen, um nicht herauszurutschen. Viele tragen leichte Kugeln im Alltag. Lieber 15 Minuten am Tag mit einem hohen Gewicht trainieren – das ist besser für den Muskelaufbau.

Smartball Teneo Uno

Parameter & Look: Kleine Kugel aus weichem Silikon mit langem Rückholband.

Ø 3,6 cm, Länge: 4,5 cm lang, Gewicht: 95 g. 18 Euro

Wie fühlt es sich an? Reinfummeln schwierig, obwohl die Kugel vergleichsweise klein ist. Ist sie mal drin, spürt man dann eher wenig. Um nicht zu sagen: nichts. Gewicht und Rotation kaum bemerkbar, trotz Auf- und Abhüpfen und beherztem Hüftkreisen der Probandin.

Trainingerfolg & Erotikfaktor: Den Trainingseffekt hätte ich auch mit einem Tampon haben können. Wenn ihr ein OB Mini mit eurem Beckenboden halten könnt, schafft ihr auch das hier.

Fazit: Offenbar braucht mein Beckenboden härteres Kaliber.

Joyball Secret von Joydivision

Parameter & Look: Zwei verbundene Kugeln aus Elastan mit diskretem Rückholhaken.

Ø 3,7 cm, Länge: 11,4 cm, Gewicht: 85 g. 19,95 Euro

Wie fühlt es sich an? Oha, da geht schon eher was. Das Verstauen ist eine Herausforderung,

brauche ich eine geräumigere Vagina? Aber dann! Vibration bei jedem Schritt. Wirklich lustig wird es beim Vorbeugen oder Hinhocken. Unbedingt beim Staubsaugen tragen.

Trainingerfolg & Erotikfaktor: Das Halten der Kugeln erfordert eine gewisse Anspannung. Anscheinend habe ich meine Gewichtsklasse gefunden.

Fazit: Gekauft! 

Ami Set von JeJoue

Parameter & Look: Das dreiteilige Set besteht aus einem großen, vergleichsweise leichten einzelnen Ball, einem etwas schwereren Zweier-Kugel-Set und einem schweren harten und kleinen Kugel-Set für Fortgeschrittene. Ami 1: 3,6 x 3,6 cm / Ami 2: 8 x 3,2 cm / Ami 3: 7 x 2,8 cm. 44,90 Euro

Wie fühlt es sich an? Hallöchen! Schon die erste Kugel muss mit einigem Aufwand gehalten werden. Mit dem zweiten Set treten Schweißperlen auf die Stirn. Bei der letzten Hantel wird es fast olympisch. Wer das halten kann, darf seinen Beckenboden bei Wettkämpfen anmelden.

Trainingerfolg & Erotikfaktor: Das hier ist das Edeltrainingsgerät unter den Kegelballs, auch was den Preis angeht. Der ist aber durchaus gerechtfertigt.

Fazit: Wenn ihr 50 Euro über habt, sind sie hier gut angelegt.

Climax Kegels von Topco Sales

Parameter & Look: Zwei kleine transparente Glaskugeln, die von einem Silikonband zusammen gehalten werden. Sieht ein bisschen aus, wie ein Wurfgeschoss, dafür können sie in die Spülmaschine.  Ø 2,5 cm, 9,5 cm, 82 g. 11,90 Euro

Wie fühlt es sich an? Außen hui, innen mah. Keine Ahnung, ob es daran liegt, dass die Kugeln so klein sind, die Ami 3 ist das schließlich auch, oder ob hier kein Gewicht in der Kugel rotiert, aber das haut mich und meinen Beckenboden nicht um. Wir wollen Herausforderungen!

Trainingerfolg & Erotikfaktor: Mag sein, dass das dieses Modell hier am nahesten an den ominösen Liebeskugel ist, mit denen die Geishas angeblich ihre vaginalen Kunststücke trainiert haben. Murmel bleibt Murmel.

Fazit: Prima Schleuder, falls man nachts durch den Park muss. Zum Training weniger geeignet.

* Die Testperson hat keine Kinder geboren und macht Yoga, ihr Beckenboden ist entsprechend gut in Schuss. Wenn ihr die schweren „Hanteln“ nicht gleich halten könnt, ist das völlig okay. Eure inneren Organe werden trotzdem nicht aus eurem Körper plumpsen.

Wir danken Boutique Bizarre, Other Natur und Vitamin6, die uns die Testgeräte zur Verfügung gestellt haben.