TONITE: Eure Lieblingsstreberinnen in Halle

Nein, damit meinen wir nicht uns, obwohl wir sehr hoffen, dass wir zu euren Lieblingsstreberinnen zählen. Sondern die smarten Nerdinen aus der gleichnamigen Missy-Rubrik. Aus denen lesen wir heute Abend in Halle vor und freuen uns, wenn ihr vorbei kommt.

Nein, damit meinen wir nicht uns, sondern die smarten Nerdinen aus der gleichnamigen Missy-Rubrik, die wir euch seit 2008 im Dreimonats-Rhythmus vorstellen. Die schönsten Streberinnen-Texte lesen wir heute Abend auf Einladung der Böll-Stiftung in Halle und freuen uns, wenn ihr vorbei kommt. Hier noch mal zur Auffrischung:

Seit der ersten Ausgabe präsentiert das feministische Missy-Magazine in jedem Heft eine Hommage an eine fiktionale Mädchen‐ oder Frauenfigur, die durch Wissensdurst, Intellekt und Neugier begeistert. Von „Knight Riders“ vergessener Chefmechanikerin Dr. Bonnie Barstow über die altkluge Marcie aus den „Peanuts“ bis zur herrlich arroganten Astrophysikerin Dr. Leslie Winkle aus „Big Bang Theory“: Sie alle haben es faustdick hinter den Ohren und machen vor allem deutlich, dass Wissen, Neugier, eine Vorliebe für Bücher, Mathe oder Computercode – sowie die Fähigkeit, sich mit all dem gelegentlich selbst aus der Patsche helfen zu können – keineswegs „unmädchenhaft“ sind. Sondern ganz im Gegenteil ziemlich cool und erstrebenswert.

Chris Köver (Missy-Mitherausgeberin) und Katrin Gottschalk (Missy-Redakteurin) lesen eine Auswahl ihrer liebsten Lieblingsstreberinnen und diskutieren darüber, warum Frauen weibliche Vorbilder brauchen und was sie zu Vorbildern macht.

Eine Veranstaltung im Rahmen unserer Reihe Ladies Lunch on tour.

Eine gemeinsame Veranstaltung der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt und Dornrosa e.V. – nur für Frauen. Der Ladies Lunch der Heinrich-Böll-Stiftung möchte auch informelle Vernetzungsmöglichkeiten bieten. Nach der Diskussion steht ein kleiner Imbiss bereit.
Veranstaltungsort und -zeit:

Dienstag, 5. März 2013
20:00 Uhr

Ökoase (Kleine Ulrichstraße 2)
Halle (Saale)

(c) Illustration: Elisabeth Moch für Missy Magazine

Beitragsnavigation