Seitennavigation Katze Europa, Inland, Welt
Seitennavigation Menu IconMENU
Seitennavigation Search Icon

Rosa Parks war nicht alleine

Wer gemeint ist, wenn wir #BlackLivesMatter und #SayHerName sagen.

03.08.16 > Europa, Inland, Welt
ODER

missy-magazine.de

Missy ist ein unabhängiges feministisches Magazin für Popkultur
und Politik. Damit wir auch unabhängig bleiben,
bieten wir nicht alle Inhalte auf dieser Website kostenlos an.

Diesen Artikel
kaufen

Rosa Parks war nicht alleine
0,99 € (inkl. 19% MwSt)

Mitglied im
Karma Club Missy
werden

12 € (10 € für AbonnentInnen) im Jahr zahlen, Zugriff auf alle Artikel haben und alle Vorteile der Clubmitgliedschaft genießen.

Erfahre mehr
über den Karma Club Missy

Von Jamie Schearer

Dieser Text erschien zuerst in Missy 03/15.

Es ist kein Zufall, dass es 2012 drei Schwarze Frauen waren, die den Hashtag #BlackLivesMatter initiiert haben. Zwei davon sind Teil der queeren Communitys in den USA und sprechen auch offen darüber. Anlass für den Hashtag war der gewaltsame Tod von Tray von Martin – denn Martin steht nicht alleine. Sein Tod ist einer von vielen und Ausdruck eines rassistischen Systems, das Schwarze Leben als minderwertig erachtet.

Schwarze Menschen sterben Jahr für Jahr in den USA durch die Hand der Polizei. Diese Art der Entwertung Schwarzer Leben hat aber auch in anderen Teilen der Welt Tradition. Seit 500 Jahren sterben Schwarze Menschen wegen Rassismus – ob durch Versklavung, Lynchmorde oder Polizeigewalt. In den USA …

Jetzt kaufen für 0,99EUR und später zahlen


Beitragsnavigation