MAGAZIN FÜR POP, POLITIK UND FEMINISMUS

Missy Magazine Jahresabo

Feminismus im Abo!

Missy Magazine Jahresabo

Wir schreiben ohne Rücksicht auf Verluste und das machen wir mit Absicht! Das bedeutet aber, dass wir kein fettes Anzeigengeschäft machen, denn leider gibt es nicht viele Firmen, die heute schon fortschrittlich genug sind, um auf ein queer-feministisches Heft zu setzen. Kein Wunder, dass kein anderer Verlag ein Heft wie Missy herausgibt. Was hat das mit Abos zu tun? Ganz einfach, die meisten Zeitschriften finanzieren sich über Anzeigen. Wer das nicht will, setzt auf Abos. Mit denen können wir rechnen und mit dem Geld die Druckerei, den Vertrieb, unsere Mitarbeiter*innen usw. bezahlen. Reich werden wir damit nicht, aber wir bleiben unabhängig!

Also, wenn du ohnehin schon immer ein Missy-Abo haben wolltest, hast du jetzt eine prima Ausrede, dir eins zuzulegen. Zusätzlich nimmst du mit Abschluss des Abos an unseren Verlosungen teil und kannst famose Alben, Bücher, Filme usw. aus dem Missyverse gewinnen (siehe unten).

Abotyp

Abo beginnen mit

Für nur einmalig 10 Euro kannst Du als Printabonnent*in die Missy als ePaper in der Missy-App ein Jahr lang lesen.
ePaper mitbuchen

Ich will gerne an dieser Verlosung teilnehmen

Besteller*in und Rechnungsempfänger*in

Nachname*

Vorname*

c/o oder Firma

Straße/Nr.*

PLZ*

Ort*

Land*

E-Mail*

Telefonnr.*

 

Lieferadressewie Rechnungsadresseandere Lieferadresse

Nachname*

Vorname*

c/o oder Firma

Straße/Nr.*

PLZ*

Ort*

Land*

E-Mail*

Telefonnr.*

 

Ich bezahle das Abo via

Bei der Zahlung per Bankeinzug werden eure Kontodaten über eine sichere SSL-verschlüsselte Verbindung übermittelt.

Kontoinhaber*in*

IBAN*

BIC*

 

Wo hast du von Missy erfahren?

 

Kleingedrucktes

Ein Print Missy-Abo kostet im Inland 30 Euro, im Ausland 43,50 Euro. Das Print-Abo verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn es nicht spätestens acht Wochen vor Ablauf des Bezugszeitraumes schriftlich gekündigt wird. Da Missy alle zwei Monate erscheint, kann es mehrere Wochen dauern, bis die erste Ausgabe eintrifft. Das Abonnement ist in dieser Zeit jederzeit kündbar. Das Jahres-Abo (10 Euro für 6 ePaper Ausgaben) für die ePaper in der Missy-App läuft nach einem Jahr, nach  Aktivierung in der App, ab. Eine Kündigung ist nicht nötig.

*Du bekommst eine separate Rechnung für den Missy-Wandkalender 2018 über 10 Euro (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten).

Du hast das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Mehr Infos auf: www.missy-magazine.de/agb.

Bei Fragen und Problemen steht euch unser Leser*innen-Service zur Verfügung, per Email via abo at missy-mag.de oder per Telefon unter 030-747862642.

 

Prämien

Jetzt Missy abonnieren, unabhängige feministische Berichterstattung unterstützen - und diesen geilen Kram gewinnen. Unter allen NeuabonnentInnen verlosen wir bis zum Erscheinen der neuen Ausgabe diese Alben, Bücher und Filme.
Ansehen
Anna von Hausswolff: Dead Magic

Anna von Hausswolff: Dead Magic

City Slang / Universal

Die schwedische Musikerin zeigt sich erneut von ihrer düsteren Seite undsingt über ihre Faszination für das Abgründige.

Grace Jones: Bloodlight and Bami

Grace Jones: Bloodlight and Bami

DVD, Ascot Elite

Die Dokumentarfilmerin Sophie Fiennes begleitete Grace Jones mehrere Jahre lang. Der Film zeigt nicht nur die sprühende Energie der Ikone und ihrer Bühnenshows, sondern gibt auch Einblicke in ihr Privatleben.

Dagmar Brunow / Simon Dickel (Hg.): Queer Cinema

Dagmar Brunow / Simon Dickel (Hg.): Queer Cinema

Buch, Ventil Verlag

Der Sammelbandvereint verschiedene  Beiträge überdas weite Feld des New Queer Cinema und veranschaulicht dessen Entwicklung von 1990 bis zur Gegenwart.

Sommerhäuser

Sommerhäuser

DVD, Prokino

Sonja Maria Kröner versammelt für ihr Spielfilmdebüt drei Generationen in einem Haus. Doch das alljährliche Treffen der Großfamilie läuft im Sommer 1976 anders als bisher.

Emma Glass: Peach

Emma Glass: Peach

Buch, Edition Nautilus

In atemberaubender Klarheit und mit beeindruckender Sprache erzählt die britische Autorin Emma Glass in ihrem Debütroman von den Folgen einer Vergewaltigung.

Akua Naru: The Blackest Joy

Akua Naru: The Blackest Joy

CD, Code Black / SPV

Akua Naru, die mit ihrem ConsciousRap und poetischen Lyrics über Schwarze Weiblichkeiten und afrikanische Diaspora international überzeugt, meldet sich mit ihrem dritten Album zurück.

Barbara Lüdde / Judith Vetter (Hg.): Our Piece Of Punk. Ein queer_feministischer

Barbara Lüdde / Judith Vetter (Hg.): Our Piece Of Punk. Ein queer_feministischer

Buch, Ventil Verlag

Mit Zeichnungen, Texten, Comics und anderen Beiträgen wirft der Sammelband einen kritischen Blick auf Queerfeminismus und Punk.

U.S. Girls: In A Poem Unlimited

U.S. Girls: In A Poem Unlimited

CD, 4AD / Beggars / Indigo

Ein persönliches und  politisches Popalbum,  das nach der #metoo-Debatte kaum aktueller sein könnte

Rebecca Solnit: Die Mutter aller Fragen

Rebecca Solnit: Die Mutter aller Fragen

Buch, Hoffmann und Campe

In ihrem neuen Buch widmet sich die US-amerikanische Autorin einmal mehr den heutigen Geschlechterverhältnissen und macht allen Mut, für eine freiere Welt einzustehen.

Martin Büsser: Für immer in Pop. Texte, Artikel und Rezensionen aus zwei Jahrzehnten

Martin Büsser: Für immer in Pop. Texte, Artikel und Rezensionen aus zwei Jahrzehnten

Buch, Ventil Verlag

Martin Büsser wäre dieses Jahr fünfzig Jahre alt geworden. Dieser Band würdigt den 2010 verstorbenen Autor und legt seine Texte und Interviews neu auf.