Seitennavigation Katze
Seitennavigation Menu IconMENU
Seitennavigation Search Icon

Sisterhood is powerful

In der aktuellen Ausgabe der anschläge schreibt Vina Yun über ihre erste Game-Liebe mit dreizehn, die wunderbaren „Giana Sisters“: Was die Mario Brothers für die Nintendo-Videogame-Konsolen waren, waren die Giana Sisters für dem Commodore 64 bzw. Amiga. 1987 von Rainbow Arts entwickelt, wurden die kleinen Pixel-Schwestern schnell zu einem populären Jump-and-Run-Hit. Bis Nintendo seine Rechte …

11.02.10 >

In der aktuellen Ausgabe der anschläge schreibt Vina Yun über ihre erste Game-Liebe mit dreizehn, die wunderbaren „Giana Sisters“:

Was die Mario Brothers für die Nintendo-Videogame-Konsolen waren, waren die Giana Sisters für dem Commodore 64 bzw. Amiga. 1987 von Rainbow Arts entwickelt, wurden die kleinen Pixel-Schwestern schnell zu einem populären Jump-and-Run-Hit. Bis Nintendo seine Rechte (…) verletzt sah und die Konkurrenz klagte – mit Erfolg. Trotzdem hat sich bis heute eine ergebene Fan-Gemeinde um das kultige Schwesternpaar gehalten.

Jetzt sind die Schwestern wieder da, als freier Download für Windows, Mac, Linux und Dreamcast. Entwickelt wurde die „inoffizielle Fortsetzung“ mit dem Namen „Giana’s Return“ von den Fans. Komplett nicht-kommerziell und laut Vina dem Original alle Ehre machend. Falls ihr euch also auch verlieben wollt: Hier könnt ihr das Spiel herunterladen.

[youtube width=“425″ height=“355″]http://www.youtube.com/watch?v=UdwveX_iUiU&feature=player_embedded[/youtube]

  • Pingback: Giana is back « mädchenblog()

  • Pingback: Feminismus zum Gucken und Zocken « gnurpsnewoel.()

  • Michael

    Die Schwestern rocken definitiv – fand sie immer besser als die Mario-Brüder :)! Interessant, dass im Grunde einzig und allein der Slogan „Move over brothers“ dafür gesorgt hat, dass Nintendo seinerseits klagte.
    Traurig ist leider, dass der Entwickler des Originalspiels letztes Jahr gestorben ist.


Beitragsnavigation