Seitennavigation Katze Theater
Seitennavigation Menu IconMENU
Seitennavigation Search Icon

MISSY verlost: Karten für „Was übrig bleibt…“

Was übrig bleibt… / What´s left of… ist eine performative Recherche über Sexarbeit von Aurora Kellermann.

12.04.13 > Theater

„Was übrig bleibt… / What´s left of…“ ist eine performative Recherche über Sexarbeit von Aurora Kellermann und wird heute und am Sonntag im Ballhaus Ost in Berlin gezeigt. MISSY verlost 1×2 Karten für die Aufführung am Sonntag.

Foto: Markus Götze

Berlin ist in Sachen Sexarbeit eine weite Welt. Mehr als 600 Bordelle, Clubs und Studios, in denen sexuelle Dienstleistungen angeboten werden, existieren in der Stadt. Die Regisseurin Aurora Kellermann hat einige dieser Orte besucht.

Wenn man den Raum für ihr Recherche-Performance-Piece „Was übrig bleibt…“ betritt, steht man mitten in einer riesigen Installation, einer Art Landkarte für Sexarbeit in Berlin. Nähert man sich den einzelnen Punkten, erfährt man durch Tonaufnahmen einiges über die sich teilweise intensiv unterscheidenden Alltags-Erfahrungen von Sexarbeiterinnen in der Hauptstadt.

Es gibt nicht das eine Huren-Schicksal, scheint Kellermann uns beibringen zu wollen, ohne in Relativismus zu verfallen. Empfohlen sei also, etwas Zeit mitzubringen, damit man als Besucher_in die Chance nutzt, die Informationen der Installation zu der darauffolgenden Performance dazu zu addieren.

Die Performance, welche durch die Beiträge der Sexarbeits-Aktivistin und Performerin Liad Hussein Kantorowicz und der Schauspielerin Nicole Janze zwei verschiedenen Ansätze vermischt – Performen aus Erfahrung und professionelles Schauspiel – ist ähnlich fragmentiert wie die Installation. Anstatt eine koheränte Geschichte zu entwickeln, werden uns verschiedene Versuchsanordnungen präsentiert, die das Feld von sexueller Arbeit aus den verschiedensten Perspektiven aufrollen. Momente der Hilflosigkeit werden mit der Ambivalenz des erotischen Spiels konterkariert und Klasseunterschiede zwischen Kiezbewohnerinnen unterstrichen, die Prostituierte als ambivalente Intervention in ihren neuen Kleinfamilienalltag verstehen.

Kellermann und ihren beiden beeindruckenden Darstellerinnen gelingt es, Zwischentöne zum Hören zu bringen, die bei den oft vorherrschenden Extremen zwischen Opfer-Diskurs und scheinbarem Glamour selten zum Vorschein kommen.

Missy verlost 1×2 Tickets für die letzte Aufführung von „What´s Left Of...“ am Sonntag, den 14. April 2013. Schreibt bis heute (12. April) 15 Uhr eine E-Mail an verlosung@missy-mag.de.


Beitragsnavigation