Seitennavigation Katze ,
Seitennavigation Menu IconMENU
Seitennavigation Search Icon

30 Dinge, die du dir als dicke Frau* ständig anhören musst

In Kleidungsgeschäften, bei Ärzt_innen, auf der Straße: Dicke_fette Personen bekommen ständig unverschämte Kommentare ab. Eine Auswahl gibt’s hier!

05.02.15 > ,

Voll cool: Die Fatshion-Bloggerin Tess Munster wurde kürzlich von einer Mode-Agentur unter Vertrag genommen. Nicht so cool hingegen ist der dickenfeindliche Shitstorm, der seitdem ihren Nachrichteneingang vereinnahmt.

Dickenhass ist kein individuelles Problem, sondern strukturell – das haben wir schon im Zuge unseres Dossiers Fett For Fun (Missy 02/14) deutlich gemacht. Die beliebtesten Sätze haben wir für euch gesammelt – und natürlich dazu passende GIF-Reaktionen.

1. „Fett?? Du bist doch nicht fett! Du bist total hübsch!“

2. „Wenn du dich vegan ernährst, warum nimmst du dann nicht ab?“

3. „Hast du dich mal auf Diabetes testen lassen?“

4. „Immerhin hast du ein hübsches Gesicht.“

5. „Wir machen uns Sorgen um deine Gesundheit!“

6. „Rechne doch mal dein BMI nach!“

7. „Willst du nicht lieber etwas Kaschierendes tragen?“

8. „Machst du eigentlich Sport?“

9. „Ich hab ja nichts gegen dicke Menschen, aber attraktiv ist was anderes!“

10. „Ich finde es bewundernswert, dass du trotz deiner Figur so gut gekleidet bist!“

11. „…und auch so selbstbewusst!“

12. „Männer mögen ja auch keine spindeldürren Frauen.“

13. „Plus-Size-Fashion hat gar nichts mehr mit Mode zu tun!“

14. „Die Knie gehen davon doch kaputt!“

15. „Was sagen deine Ärzt_innen dazu?“

16. Und wenn du wegen eines ganz anderen Problems zu Ärzt_innen gehst: „Haben Sie schon mal versucht, abzunehmen?“

17. „Ihre Schlafstörungen hängen mit Ihrem Gewicht zusammen.“

18. Oder beim Kleidertausch: „Haha, mir sind deine Klamotten ja viel zu groß!“

19. „Bist du dir sicher, dass du so viel essen willst?“ #diettalk

20. „Puh, diese Kugel Eis war echt viel. Jetzt müssen wir erst mal eine Runde Treppen steigen, um sie wieder wettzumachen, nicht wahr?“

21. „Ich kenn da so eine ganz einfache Diät, da hungerst du auch gar nicht!“

22. „Wie viele Döner isst du denn pro Woche?“

23. „Wie, das Kleid passt dir nicht? Es ist doch Größe L!“

24. „Dicke Leute nehmen einfach mehr Platz weg!“

25. „Wie, du hast keine dir passenden BHs?“

26. „Ist es schwer als dicke Person auf dem Single-Markt?“

27. „Wie wäre es zur Abwechslung denn mal mit Sellerie als Snack?“

28. Hast du abgenommen?

29. Hast du zugenommen?

30. „Ich finde es jetzt schon übertrieben zu behaupten, dicke Menschen würden diskriminiert werden.“

 

Gemeinsam mit Nadia Aboulhosn und GabiFresh hat Tess Munster übrigens auch ein körperpositives Remake von Beyoncés Flawless-Video gemacht. Das Motto: #everyBODYisflawless

#everyBODYisflawless from gabifresh on Vimeo.

Spannende Lektüre zum Thema Fett-Aktivismus findet ihr auch in der umfangreichen Reihe (Mein) Fett ist politisch bei der Mädchenmannschaft. Gerade wenn euch die Energie zum Er- und Aufklären fehlt, könnt ihr auf die Texte verweisen – oder euer Wissen vertiefen.

  • Batschpeng

    hello!
    das video ist wirklich fabelhaft anzusehen. kannst du mir sagen wer die dame ganz links ist (wenn sie zu dritt erscheinen)? ich habe jetzt keine der drei oben genannte wiedererkannt.

  • Britta

    Viele dieser Sätze bekommen Dicke in Deutschland wohl nicht zu hören, das klingt mir eher nach den USA. Ich selbst habe überhaupt nur zwei dieser Sätze jemals zu hören bekommen – vor allem Orthopäden (ich kenne keine einzige Orthopädin!) diagnostizieren selbst bei Schmerzen im Arm gerne „Sie müssen erst mal abnehmen!“. Und Eltern machen sich immer Sorgen um die Gesundheit, auch wenn meine Blutwerte weitaus besser sind als ihre.

  • Hengameh Yaghoobifarah

    @Batschpeng: Die Person links ist Tess Munster. :)

  • Rammkatze

    Nummer 5 ist mein Liebling – und ich habe auch jahrelang darüber mit Zigarette in der Hand schmunzeln können. Mir hat sogar einer erzählt, Adipositas ist schädlicher als rauchen. 23 ist auch genial! Als ob dicke leute alle in Größe L oder XL passen! *augenroll*
    Numer 25 gibt’s bei mir nicht mehr, seitdem ich Bonprix gefunden hab.

  • Romy

    Haha, 10 und 11 höre ich wirklich ständig – ganz schlimm :D
    Die Videosequenzen dazu sind super; musste schön schmunzeln!
    Liebe Grüße
    Romy

    ***
    Freue mich immer über Besuch:
    leichtlebig.wordpress.com

  • Ehrlich Interessiert

    Eine Frage: Leugnet ihr, dass Fettleibigkeit gesundheitliche Folgen haben kann und findet daher, dass Sportlichkeit aus gesundheitlichen Gründen nicht erstrebenswert ist?

    ODER:
    Denkt ihr, dass diese Argumente in aller Regel missbraucht werden, um eine irgendwie anders motivierte „Dickenfeindlichkeit“ zu kaschieren?

    Sofern letzteres zutrifft, würde mich gerne interessieren, inwiefern ihr versucht abzugrenzen.

  • Leah

    @Ehrlich interessiert:

    Ich denke, die Missy-Redaktion leugnet nicht, dass Fettleibigkeit gesundheitliche Folgen haben KANN. Es geht eher darum, dass sie nicht daher kommen MÜSSEN, dies aber oft die erste Annahme von Ärzten ist, ohne dass genauere Untersuchungen stattfinden (liest man zumindest oft). Es geht um Vorurteile.

    (Bin nur Leserin, gehöre nicht zur Redaktion!)

  • Doreen

    Ich habe eher das anderseitige Problem: ich bin von Natur aus sehr schlank und selbst zwei Schwangerschaften führten langfristig zu keiner Gewichtszunahme. Leute, die mich nicht so gut kennen, gehen deshalb immer gern davon aus, dass ich so ein fanatischer Diättyp bin (wenn nicht gar magersüchtig) und fragen mich nach Tipps zum Abnehmen. Oder Menschen versuchen mich gutgemeinterweise zum Essen zu nötigen – auch von total ungesunden Sachen – mit dem Kommentar: „Sie können es doch vertragen!“ Ich kann ungesunden Fraß aber ganz und gar nicht vertragen und bin auch nicht der Müllschlucker vom Dienst. Es ist wohl ein generelles Problem, dass ständig Leute meinen, sie müssten Frauen erzählen, was und wann sie essen sollen. Als ob wir das selbst nicht entscheiden könnten.
    Die einzigste Körperstelle bei mir, die Fett ansetzen kann, ist der Bauch. Da wird einem dann schnell mal unterstellt, man sei (schon wieder!) schwanger. Diese Frage ‚Bist du schwanger?‘ fehlt meiner Sicht nach in der obigen Liste noch. Ich bin damit aber auch schon mal ins Fettnäppchen getreten. Sorry.


Beitragsnavigation