Come on.

Über die Erfindung eines neuen Wortes, das sich aufdrängt – und unser Sprechen über Sex revolutionieren wird.

08.03.16 > Sex & Beziehung
ODER

missy-magazine.de

Missy ist ein unabhängiges feministisches Magazin für Popkultur
und Politik. Damit wir auch unabhängig bleiben,
bieten wir nicht alle Inhalte auf dieser Website kostenlos an.

Diesen Artikel
kaufen

Come on.
0,99 € (inkl. 19% MwSt)

Mitglied im
Karma Club Missy
werden

12 € (10 € für AbonnentInnen) im Jahr zahlen, Zugriff auf alle Artikel haben und alle Vorteile der Clubmitgliedschaft genießen.

Erfahre mehr
über den Karma Club Missy

Ich schlage ein neues Wort vor, das schon lange fehlt. Es lautet Circlusion, altmodisch auch Circumclusion. Circlusion ist der Gegenbegriff zu Penetration. Beide Worte bezeichnen etwa denselben materiellen Prozess. Aber aus entgegengesetzter Perspektive. Penetration bedeutet einführen oder reinstecken. Circlusion bedeutet umschließen oder überstülpen. That’s it. Damit ist aber auch das Verhältnis von Aktivität und Passivität verkehrt.

Jetzt kaufen für 0,99EUR und später zahlen

  • Kptn Blizz

    gute idee, nur kein mensch benutzt in der alltagssprache den begriff „penetration“ oder dessen verbform. das ist total unsexy, genauso wie „circlusion“. es gibt bereits gebräuchliche, geschlechtsneutrale begriffe: ficken / fick bzw. liebe machen / liebe bzw. sex machen / sex
    …nur so als anregung ;)

  • Oliver

    Gebt bitte mal bei Google circlusion ein, sex wird jetzt mit einem kinderworkshop assoziiert

  • Timme

    Da widerspreche ich. Dass Wort, „Penetration“, bzw „penetrieren“ benutze ich, sowie Menschen in meiner Umgebung zwar nicht oft (warum auch?^^), jedoch immer mal wieder.
    Ich finde diese neue Wortschöfpung ebenfalls sehr gut! :)

  • Stephen

    Gibt es eigentlich wirklich Menschen die für so einen Twitterpost einen Euro springen lassen?

  • MrsMister08

    Ja.


Beitragsnavigation