Seitennavigation Katze Europa
Seitennavigation Menu IconMENU
Seitennavigation Search Icon

Nichts als Brutkästen

Hannah Marie-Siemroth über den Abtreibungskampf in Irland.

23.08.17 > Europa
ODER

missy-magazine.de

Missy ist ein unabhängiges feministisches Magazin für Popkultur
und Politik. Damit wir auch unabhängig bleiben,
bieten wir nicht alle Inhalte auf dieser Website kostenlos an.

Diesen Artikel
kaufen

Nichts als Brutkästen
0,99 € (inkl. 19% MwSt)

Mitglied im
Karma Club Missy
werden

12 € (10 € für AbonnentInnen) im Jahr zahlen, Zugriff auf alle Artikel haben und alle Vorteile der Clubmitgliedschaft genießen.

Erfahre mehr
über den Karma Club Missy

Wer in Irland ungewollt schwanger wird, hat in der Regel Pech gehabt – oder muss sich eine Abtreibungsreise leisten können. Aktivist*innen kämpfen nach etlichen Skandalen engagierter als je zuvor gegen diesen unhaltbaren Zustand.

„Wir wollen Abtreibungen destigmatisieren und normalisieren.“ So erklärt Linda Kavanagh den Namen der irischen Kampagne Abortion Rights Campaign (ARC), für die sie als Spreche­ rin tätig ist. „Deswegen führen wir das Wort Abtreibung in unserem Kampagnennamen.“ Zum offenen Treffen der Initiative sind an ei­ nem lauen Maiabend um die zwanzig Menschen ins Outhouse, einem LGBTQ-Gasthaus im Zentrum Dublins, gekommen. Sie wollen sich informieren und für Abtreibungsrechte engagieren.

Denn wer in Irland oder Nordirland ungewollt schwanger ist, muss in den allermeisten Fällen die Insel verlassen, um legal ab­ treiben zu können. Und das, obwohl Nordirland zu Großbritannien gehört, wo seit 1967 der Schwangerschaftsabbruch bis zur 24. Woche unter bestimmten Auflagen legal ist. In der unabhängigen Republik Irland ist die Einschränkung von Abtreibungen hingegen Teil der Ver­fassung. Im achten Zusatzartikel, der 1983 durch ein Referendum be­schlossen wurde, wird der Schutz des Lebens der „Mutter“ – gemeint ist die schwangere Person – gleichgestellt mit dem des „ungeborenen Lebens“, dem Fötus.

Jetzt kaufen für 0,99EUR und später zahlen

Du willst jede Missy verlässlich im Briefkasten haben, aber vermisst uns in der Zeit dazwischen? Mit dem Kombi-Abo kannst du beides haben: ein schickes, druckfrisches Heft und den wöchentlichen Newsletter mit dem Neuesten in Sachen Politik, Pop, Debatte und Veranstaltungen. Natürlich mit Mitgliedskarte oben drauf. Jetzt das einmalige Kombi-Abo abschließen.

Beitragsnavigation