Olja Alvir

Geboren 1989 in einer eher unbekannten Stadt im Herzen Jugoslawiens. Flüchtete 1992 nach Österreich und schlägt sich dort als „Jungautorin, Jugošlawienerin und Journalistin“ durch. Ihr autobiografischer Debütroman „Kein Meer“ erschien 2015 im zaglossus Verlag und handelt von Krieg, Flucht, Narben und was man mit den Faschos in der eigenen Familie tun soll. Studiert auch irgendwas in Wien und traut sich nicht mehr nachzuzählen, wie lange schon. Twittert wankelmütig unter @OljaAlvir

closeBock auf mehr feministische
Berichterstattung?
Werde Mitglied im Karma Club Missy.

Nein, bin schon dabei.
closeBock auf mehr feministische
Berichterstattung?
Werde Mitglied im Karma Club Missy.

Nein, bin schon dabei.
closeBock auf mehr feministische
Berichterstattung?
Werde Mitglied im Karma Club Missy.

Nein, bin schon dabei.