Kalender

So 26.
Juni

Theater: Frühlingsopfer

Welche Opfer bringen Mütter? Auch heute noch? Vor ein paar Jahren holten die Performerinnen von She She Pop fur die „King Liar“-Anlehnung „Testament“ ihre Väter auf die Bühne. In ihrer eigenwilligen Umdeutung von Strawinskys Ballett „Le Sacre du Printemps“ wirken nun ihre Mütter mit. Ein persönlicher und ehrlicher Abend über Mütter und Töchter. Eine Wiederaufnahme des HAU Hebbel am Ufer. 

HAU Hebbel am Ufer
Berlin
Di 28.
Juni

Konzert: Elle King

Aretha Franklin, Wanda Jackson und Dolly Parton nennt die US-amerikanische Musikerin Elle King als ihre größten Einflusse. Und das merkt man ihren fröhlich-treibenden und doch melancholischen Songs, irgendwo zwischen Bluegrass, Soul und Rock’n’Roll, auch an. Ein Konzert gibt sie in Berlin – schreibt es in eure Kalender!

€19
Lido Berlin
Berlin
Fr 01.
Juli

Sommerkino: Funny Women Only

Das Berlin Art Film Festival eröffnet zum zweiten Mal eine Sommer-Dependance: mit einem Freiluftkino in den Hackeschen Höfen Berlin. Dabei widmet sich das Programm ausschließlich „Funny Women“. Mit dabei sind u. a. (Kurz-)Filme von Helene Hegemann, Nicolette Krebitz, Zora Rux, Marlene Denningmann, und dem feministischen Filmkollektiv hangover ltd. Zur Eröffnung gibt es den 2000er-Jahre-Theaterfilm „Stadt als Beute“ von Irene von Alberti, Miriam Dehne und Esther Gronenborn.

Central Sommerkino
Berlin
Fr 01.
Juli

Theater: Schubladen

Sechs Frauen öffnen ihre Schubladen, drei von ihnen sind in der BRD aufgewachsen, drei in der DDR. Nun wollen sie sich einander annähern –mithilfe ihres autobiografischen Archivs bestehendaus Briefen, Tagebüchern und Musik. DER Dauerbrenner des Kollektivs She She Pop, in einer Wiederaufnahme am HAU Hebbel am Ufer.

HAU Hebbel am Ufer
Berlin
Do 14.
Juli

Festival: Body Talk

Obwohl Theater so schnell auf aktuelle Ereignisse reagieren kann wie nur wenige Kunstformen, ist die Theaterszene in Deutschland immer noch größtenteils: männlich, weiß, hetero. Dabei wimmelt es in der Freien Szene geradezu von großartigen Produktionen von Frauen, Schwarzen Menschen und Queers. Diese produzieren ihre Kunst dann oft unter prekären Verhältnissen. Kuratiert von Missys Steffi Lohaus und Christoph Gurk stellt sich das Festival „Body Talk“ die Frage, warum das Staats- und Stadttheater weit hinter seinen Möglichkeiten zurückbleibt. Durchaus selbstkritisch öffnen die…

Mi 20.
Juli

Tour: Joseph

Ihren dunklen und doch sanften Folk Pop präsentierten die drei Schwestern Natalie, Alisson und Meegan aus Portland, Oregon, schon auf ihrem Debüt „Native Dreamer Kin“. Nun gehen sie mit ihrem zweiten Album auf Tour. 20.07. — Hamburg, Knust Acoustics 22.07. — Berlin, Berghain Kantine 23.07. — Rees-Haldern, Haldern Pop Bar 24.07. — Nürnberg, Folk am Park