« zurück April 2015 vor »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1
2
3
4
* BOO HOO PartyBOO HOO Party

23:00

Twerking with tears in my eyes! BOO HOO is back for April, and to scatter good vibes in every direction, we’ve booked our most eclectic lineup yet. Born and raised in South Africa and an active figure in London’s scene for 15 years, LAKUTI is the founder of Uzuri Recordings. Her keen approach to DJing means digging deep beyond the clichés of house music, offering plenty of gems and curveballs. LAURA CLOCK (Butterclock) — whose new EP is arriving via RinseFM — will DJ with WILL CREAM, together playing selections of R&B and moody pop. Bringing the bass will be LEFEU—half of the duo Sabrina and part of the Though My Speakers posse—promising a booty-crunching DJ set. https://www.youtube.com/watch?v=-9d3OTbDQgo Plus, of course, your trusty BOO HOO DJ team. BOO HOO: Making you cry tears of joy since February 2015.

5
6
7
8
* Tourstart Hanne KolstoTourstart Hanne Kolsto

08.04.2015 Hamburg, Molotow Bar 10.04.2015 Berlin, Kantine am Berghain 11.04.2015 Muenster, Gleis 22 13.04.2015 Cologne, Blue Shell 14.04.2015 Munich, Kranhalle 16.04.2015 Heidelberg, Halle 02 (Club) 17.04.2015 Nuernberg, Club Stereo

9
10
11
12
13
14
* Internationales FrauenfilmfestInternationales Frauenfilmfest

KOMFORT ist der Themenschwerpunkt des Internationalen Frauenfilmfestivals Dortmund | Köln vom 14. – 19. April 2015 in Dortmund. Der Wunsch nach Komfort oder Bequemlichkeit ist verständlich, ebenso die Absicht, den eigenen Lebensstandard oder den der Kinder zu verbessern. Die Schere zwischen Arm und Reich öffnet sich immer mehr, 2016 wird 1% der Weltbevölkerung 50% des Weltvermögens besitzen. Der Grad der Ausbeutung natürlicher Ressourcen sieht ähnlich dramatisch aus. Was kostet das konkret? Und wer bezahlt für den Wohlstand, den Komfort, das gute Leben der Menschen in den Wohlstandsgesellschaften? Kontinuierlich wächst das Unbehagen gegenüber steigendem Konsum. Vor allem die Dokumentarfilme reißen die Scheuklappen der alltäglichen Schizophrenie für mehr als eine Filmlänge herunter und rühren mit Klarheit und Menschlichkeit an existenzielle Fragen. Das Festival präsentiert in der thematischen Sektion rund 80 Filme aller Genres – vom kurzen Videoclip, Werbefilm oder Essay bis zum großen Spiel- und Dokumentarfilm. Aktuelle und historische Filme treten unter der thematischen Klammer KOMFORT in einen Dialog. Stoff für viele Diskussionen mit zahlreichen deutschen und internationalen Filmemacherinnen und Künstlerinnen, deren Filmschaffen das Festival vom 14. – 19. April in Dortmund feiert.

15
* Internationales FrauenfilmfestInternationales Frauenfilmfest

KOMFORT ist der Themenschwerpunkt des Internationalen Frauenfilmfestivals Dortmund | Köln vom 14. – 19. April 2015 in Dortmund. Der Wunsch nach Komfort oder Bequemlichkeit ist verständlich, ebenso die Absicht, den eigenen Lebensstandard oder den der Kinder zu verbessern. Die Schere zwischen Arm und Reich öffnet sich immer mehr, 2016 wird 1% der Weltbevölkerung 50% des Weltvermögens besitzen. Der Grad der Ausbeutung natürlicher Ressourcen sieht ähnlich dramatisch aus. Was kostet das konkret? Und wer bezahlt für den Wohlstand, den Komfort, das gute Leben der Menschen in den Wohlstandsgesellschaften? Kontinuierlich wächst das Unbehagen gegenüber steigendem Konsum. Vor allem die Dokumentarfilme reißen die Scheuklappen der alltäglichen Schizophrenie für mehr als eine Filmlänge herunter und rühren mit Klarheit und Menschlichkeit an existenzielle Fragen. Das Festival präsentiert in der thematischen Sektion rund 80 Filme aller Genres – vom kurzen Videoclip, Werbefilm oder Essay bis zum großen Spiel- und Dokumentarfilm. Aktuelle und historische Filme treten unter der thematischen Klammer KOMFORT in einen Dialog. Stoff für viele Diskussionen mit zahlreichen deutschen und internationalen Filmemacherinnen und Künstlerinnen, deren Filmschaffen das Festival vom 14. – 19. April in Dortmund feiert.

16
* Internationales FrauenfilmfestInternationales Frauenfilmfest

KOMFORT ist der Themenschwerpunkt des Internationalen Frauenfilmfestivals Dortmund | Köln vom 14. – 19. April 2015 in Dortmund. Der Wunsch nach Komfort oder Bequemlichkeit ist verständlich, ebenso die Absicht, den eigenen Lebensstandard oder den der Kinder zu verbessern. Die Schere zwischen Arm und Reich öffnet sich immer mehr, 2016 wird 1% der Weltbevölkerung 50% des Weltvermögens besitzen. Der Grad der Ausbeutung natürlicher Ressourcen sieht ähnlich dramatisch aus. Was kostet das konkret? Und wer bezahlt für den Wohlstand, den Komfort, das gute Leben der Menschen in den Wohlstandsgesellschaften? Kontinuierlich wächst das Unbehagen gegenüber steigendem Konsum. Vor allem die Dokumentarfilme reißen die Scheuklappen der alltäglichen Schizophrenie für mehr als eine Filmlänge herunter und rühren mit Klarheit und Menschlichkeit an existenzielle Fragen. Das Festival präsentiert in der thematischen Sektion rund 80 Filme aller Genres – vom kurzen Videoclip, Werbefilm oder Essay bis zum großen Spiel- und Dokumentarfilm. Aktuelle und historische Filme treten unter der thematischen Klammer KOMFORT in einen Dialog. Stoff für viele Diskussionen mit zahlreichen deutschen und internationalen Filmemacherinnen und Künstlerinnen, deren Filmschaffen das Festival vom 14. – 19. April in Dortmund feiert.

17
* Internationales FrauenfilmfestInternationales Frauenfilmfest

KOMFORT ist der Themenschwerpunkt des Internationalen Frauenfilmfestivals Dortmund | Köln vom 14. – 19. April 2015 in Dortmund. Der Wunsch nach Komfort oder Bequemlichkeit ist verständlich, ebenso die Absicht, den eigenen Lebensstandard oder den der Kinder zu verbessern. Die Schere zwischen Arm und Reich öffnet sich immer mehr, 2016 wird 1% der Weltbevölkerung 50% des Weltvermögens besitzen. Der Grad der Ausbeutung natürlicher Ressourcen sieht ähnlich dramatisch aus. Was kostet das konkret? Und wer bezahlt für den Wohlstand, den Komfort, das gute Leben der Menschen in den Wohlstandsgesellschaften? Kontinuierlich wächst das Unbehagen gegenüber steigendem Konsum. Vor allem die Dokumentarfilme reißen die Scheuklappen der alltäglichen Schizophrenie für mehr als eine Filmlänge herunter und rühren mit Klarheit und Menschlichkeit an existenzielle Fragen. Das Festival präsentiert in der thematischen Sektion rund 80 Filme aller Genres – vom kurzen Videoclip, Werbefilm oder Essay bis zum großen Spiel- und Dokumentarfilm. Aktuelle und historische Filme treten unter der thematischen Klammer KOMFORT in einen Dialog. Stoff für viele Diskussionen mit zahlreichen deutschen und internationalen Filmemacherinnen und Künstlerinnen, deren Filmschaffen das Festival vom 14. – 19. April in Dortmund feiert.

18
* Internationales FrauenfilmfestInternationales Frauenfilmfest

KOMFORT ist der Themenschwerpunkt des Internationalen Frauenfilmfestivals Dortmund | Köln vom 14. – 19. April 2015 in Dortmund. Der Wunsch nach Komfort oder Bequemlichkeit ist verständlich, ebenso die Absicht, den eigenen Lebensstandard oder den der Kinder zu verbessern. Die Schere zwischen Arm und Reich öffnet sich immer mehr, 2016 wird 1% der Weltbevölkerung 50% des Weltvermögens besitzen. Der Grad der Ausbeutung natürlicher Ressourcen sieht ähnlich dramatisch aus. Was kostet das konkret? Und wer bezahlt für den Wohlstand, den Komfort, das gute Leben der Menschen in den Wohlstandsgesellschaften? Kontinuierlich wächst das Unbehagen gegenüber steigendem Konsum. Vor allem die Dokumentarfilme reißen die Scheuklappen der alltäglichen Schizophrenie für mehr als eine Filmlänge herunter und rühren mit Klarheit und Menschlichkeit an existenzielle Fragen. Das Festival präsentiert in der thematischen Sektion rund 80 Filme aller Genres – vom kurzen Videoclip, Werbefilm oder Essay bis zum großen Spiel- und Dokumentarfilm. Aktuelle und historische Filme treten unter der thematischen Klammer KOMFORT in einen Dialog. Stoff für viele Diskussionen mit zahlreichen deutschen und internationalen Filmemacherinnen und Künstlerinnen, deren Filmschaffen das Festival vom 14. – 19. April in Dortmund feiert.

* Mini Queer Zinefest Berlin IIMini Queer Zinefest Berlin II

12:00

tba

19
* Internationales FrauenfilmfestInternationales Frauenfilmfest

KOMFORT ist der Themenschwerpunkt des Internationalen Frauenfilmfestivals Dortmund | Köln vom 14. – 19. April 2015 in Dortmund. Der Wunsch nach Komfort oder Bequemlichkeit ist verständlich, ebenso die Absicht, den eigenen Lebensstandard oder den der Kinder zu verbessern. Die Schere zwischen Arm und Reich öffnet sich immer mehr, 2016 wird 1% der Weltbevölkerung 50% des Weltvermögens besitzen. Der Grad der Ausbeutung natürlicher Ressourcen sieht ähnlich dramatisch aus. Was kostet das konkret? Und wer bezahlt für den Wohlstand, den Komfort, das gute Leben der Menschen in den Wohlstandsgesellschaften? Kontinuierlich wächst das Unbehagen gegenüber steigendem Konsum. Vor allem die Dokumentarfilme reißen die Scheuklappen der alltäglichen Schizophrenie für mehr als eine Filmlänge herunter und rühren mit Klarheit und Menschlichkeit an existenzielle Fragen. Das Festival präsentiert in der thematischen Sektion rund 80 Filme aller Genres – vom kurzen Videoclip, Werbefilm oder Essay bis zum großen Spiel- und Dokumentarfilm. Aktuelle und historische Filme treten unter der thematischen Klammer KOMFORT in einen Dialog. Stoff für viele Diskussionen mit zahlreichen deutschen und internationalen Filmemacherinnen und Künstlerinnen, deren Filmschaffen das Festival vom 14. – 19. April in Dortmund feiert.

20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30