Magazin

Missy 06/17

Feminismus ist ganz schön geiler Scheiß. Finden im Jahr 2017 nicht nur wir, sondern irgendwie alle. Doch was macht das mit uns Aktivist*innen, wenn Feminismus nicht mehr das Achselhaar im Cupcake ist, sondern ein Slogan, mit dem sich mittlerweile vom Hollywood-Blockbuster über Popalben und Sneakers alles Mögliche verkaufen lässt? Klar, wir haben immer für die Selbstverständlichkeit von Feminismus gekämpft – aber Feminismus als warenförmige Hülle ohne Inhalt, das ist eindeutig über das Ziel hinausgeschossen. Wir bleiben unbequem, und was wir damit meinen, erfährst du auf der Webseite unserer Kampagne „Feminismus in geil“.

Auch unser Titelstar Sevdaliza weiß, was es heißt, unbequem zu sein. Gegen alle Widerstände hat sie ein musikalisch-performatives Gesamtkunstwerk erschaffen, mit dem sie nun die Bühnen der Welt erobert. Von ihrer Kunst und ihrer Karriere berichtet sie – exklusiv bei uns – im Interview.  Unser Dossier haben wir, als kleine Hommage an die Jahreszeit, in der alles glänzt und glitzert, dem Glamour gewidmet. Du erfährst, warum der als androgyn gefeierte Glam-Rock der 1970er-Jahre auch nur Macker-Scheiß war, was es mit glamourösen Lesben auf sich hat, wie du aus Beton Gold machen kannst und warum deine Wohnung ordentlich kitschig sein darf. Wer genervt bis gestresst auf die Feiertage am Jahresende schaut, kann sich von unserem Weihnachtsspecial inspirieren lassen. Und falls du noch ein Plätzchen auf der Wunschliste frei hast oder ein Geschenk für Feminist*innen brauchst: Schau mal auf missy-magazine.de/shop vorbei.

 

Dossier: Glam

Glitzer, Glanz und Kitsch: Was am Ende eines jeden Jahres den Tannenbaum schmückt, ist im Pop und in queeren Subkulturen das ganze Jahr über Programm. Warum das mal fortschrittlich, mal konservativ sein kann, weshalb Minimalismus keine Lösung ist und wie ihr mehr Glitter in euer Leben zaubert, erfahrt ihr in diesem Dossier. Mit Beiträgen von Christina Mohr, Hengameh Yaghoobifarah, Julia Baudier, Tasnim Rödder, Katja Peglow und Sabine Fuchs – 56

Titel: Sevdaliza

Nicht von dieser Welt
Von Hengameh Yaghoobifarah
Sevdaliza entführt uns in ein Universum aus Cyborgs, zornigen Frauen und poetischen Metaphern. Missy sprach mit der Ausnahmekünstlerin vor dem Start ihrer neuen Tour. – 72

Aufschlag

Radar – 8

Banden bilden: Ribka & Rebecca
Von Valerie-Siba Rousparast
Rebecca Genotté wurde in Äthiopien geboren und wuchs in Deutschland als Schwarzes Kind bei weißen Eltern auf. Was das für sie bedeutet hat, erzählt sie hier.– 14

Hä? Was heißt denn… Token? – 15
Work Work Work: Die Pferdearbeiterin – 16
Soulfood: Nadah El Shazly über Meeresfrüchte und Mangos  – 18
Lieblingsstreberin: Bow Johnson – 19
Konsumfail: Smartarmband – 19

Kultur & Gesellschaft

Jedes Wort zählt
Von Lene Zade
Frauen erobern die Poetry-Slam-Bühnen, das verspricht eine neu erschienene Anthologie. Ein Streifzug durch die Szene. – 21

Das Bildschirm-Ich
Von Valerie Siba-Rousparast
In Jillian Tamakis neuem Comic verlieren sich die Hauptfiguren in digitalen Parallelwelten: „Grenzenlos“ ist ein bitterböser Kommentar zu unserer Zeit. Ein Interview. – 24

King Of Court
Von Sophie Charlotte Rieger
Die Tennisspielerin Billie Jean King setzte sich schon in den 1970er-Jahren für Gleichberechtigung im Sport ein. Nun erzählt der Kinofilm „Battle Of The Sexes“ ihre Geschichte.  – 26

In ihrer ersten Solo-Tanzperformance erweitert die Künstlerin Liz Rosenfeld die Debatte über den Klimawandel um eine queere Perspektive.– 28

Körper im Netz: Eine App klärt über Sexualmythen auf, Siri reproduziert Diskriminierungen und eine Webserie hilft gegen Diätimperative.  – 30

Das Internet erklärt: Lene Glinsky über Nacktbilder im Netz – 31

In Kambodscha dürfen LGBTQ-Paare wie in vielen Ländern der Welt nicht heiraten. In dieser Fotostrecke führen sie trotzdem Hochzeitsrituale durch. Die Fotografin Charmaine Poh erzählt. – 32

Weihnachtsspecial: Ho Ho Ho!
Bereits im September liegt der Spekulatius im Supermarkt aus und bereitet uns mental auf die Weihnachtsfeiertage vor. Um diese zu überstehen, versorgen wir dich mit Filmklassikern im Bechdel-Test, feministischer Rhetorik für nervige Politdiskussionen mit Verwandten und queeren Keinachtsalternativen. Mit Beiträgen von Margarita Tsomou, Anna Mayrhauser und Stefanie Lohaus – 40

Politik & Arbeit

„Viele Väter rechnen sich arm“
Von Valerie Siba-Rousparast
Eine Reform des Unterhaltsrechts sorgt für mehr Unterstützung von Alleinerziehenden durch den Staat. Zugleich wurde die gemeinsame Sorge rechtlich gestärkt. Juristin Verena Wirwohl erklärt im Interview, was daran problematisch ist. – 49

Kolumne: Achtung, Smartass!
Von Jacinta Nandi
So sehr sie auch nerven können – auf feministischen Männern ruht eine ganz besondere Last. – 53

Das Haar in der Suppe
Von Tasnim Rödder
Die Arbeitsbedingungen in der Sternegastronomie sind unwürdig – insbesondere für Frauen, Queers und People of Color. – 54

Mode & Machen

Styleneid: JJ Thunderkhat kleidet sich fat-nonkonform und liebt Primärfarben.– 79

Die Gendertrender
Von Sonja Eismann
Gender-Bending, Gender-Wunder, Gender-Elastik – so viel queere Lingo war noch nie im Mainstream. Denn seit die Modewelt nicht-binäre und binäre trans Models für sich entdeckt hat, ist die Begeisterung für verschwimmende Geschlechtergrenzen auf dem Laufsteg groß. Aber wer wird dabei mitgenommen? Und wer nicht? – 80

In The Mood: Menocore– 83
Reiseführerin: Beirut – 84

Sex & Körper

Vögeln mit Vorteilen
Von Isa Wreither
Sex ist oft reserviert für Liebesbeziehungen und Affären, nie für Freund*innen. Aber das geht auch anders.– 87

Die Pause für den Mann
Von Tasnim Rödder
Wechseljahre gibt es jetzt auch für cis Männer. Was es mit der Andropause auf sich hat, erklärt Geschlechterforscherin Prof. Dr. Sigrid Schmitz im Interview. – 88

Edutainment

Musik – 91
Typenparade: Shamir Bailey– 94
Filme und Serien – 97
Literatur und Comics – 103
Now & Then: Ulli Lust über Rosa Luxemburg – 105
Kunst – 111
Missy präsentiert – 112
Comic – 114

Hier gibt es Missy im Abo. Und hier findest du raus, in welchem Kiosk in deiner Nähe es Missy gibt. Du willst die anderen 38 Hefte sehen? Hier geht es zu unserem Archiv.