MAGAZIN FÜR POP, POLITIK UND FEMINISMUS

Kombi-Abo

Dein Abo auf Popfeminismus – 6 x im Jahr gedruckt.
Jeden Tag online.

Kombi-Abo

Wir schreiben ohne Rücksicht auf Verluste und das machen wir mit Absicht! Das bedeutet aber, dass wir kein fettes Anzeigengeschäft machen, denn leider gibt es nicht viele Firmen, die heute schon fortschrittlich genug sind, um auf ein queer-feministisches Heft zu setzen.
Was hat das mit Abos zu tun? Ganz einfach, die meisten Zeitschriften finanzieren sich über Anzeigen. Wer das nicht will, setzt auf Abos. Mit denen können wir rechnen und mit dem Geld die Druckerei, den Vertrieb, unsere Mitarbeiter_innen usw. bezahlen. Reich werden wir damit nicht, aber wir bleiben unabhängig.
Mit einem Kombi-Abo bekommst du jede neue Missy-Ausgabe direkt in den analogen Briefkasten geliefert. Außerdem wirst du Mitglied im Karma Club Missy und unterstützt damit Missy online. Der dazugehörige Newsletter liefert dir wöchentlich das Neueste in Sachen Politik, Pop, Debatte und Veranstaltungen in das digitale Postfach.

Abotyp

Abo beginnen mit

Für nur einmalig 10 Euro kannst Du als Printabonnent*in die Missy als ePaper in der Missy-App ein Jahr lang lesen.
ePaper mitbuchen

Abo beginnen mit

Ich will gerne an dieser Verlosung teilnehmen

 

Besteller*in und Rechnungsempfänger*in

Nachname*

Vorname*

c/o oder Firma

Straße/Nr.*

PLZ*

Ort*

Land*

E-Mail*

Telefonnr.*

 

Lieferadressewie Rechnungsadresseandere Lieferadresse

Nachname*

Vorname*

c/o oder Firma

Straße/Nr.*

PLZ*

Ort*

Land*

E-Mail*

Telefonnr.*

 

Ich bezahle das Abo via

Bei der Zahlung per Bankeinzug werden eure Kontodaten über eine sichere SSL-verschlüsselte Verbindung übermittelt.

Kontoinhaber*in*

IBAN*

BIC*

 

Wo hast du von Missy erfahren?


 

Kleingedrucktes

Ein Print Missy-Abo kostet im Inland 30 Euro, im Ausland 43,50 Euro. Das Print-Abo verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn es nicht spätestens acht Wochen vor Ablauf des Bezugszeitraumes schriftlich gekündigt wird. Da Missy alle zwei Monate erscheint, kann es mehrere Wochen dauern, bis die erste Ausgabe eintrifft. Das Abonnement ist in dieser Zeit jederzeit kündbar. Das Jahres-Abo (10 Euro fü 6 ePaper Ausgaben) für die ePaper in der Missy-App läuft nach einem Jahr, nach  Aktivierung in der App, ab. Eine Kündigung ist nicht nötig.

Du hast das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Mehr Infos auf: www.missy-magazine.de/agb.

Bei Fragen und Problemen steht euch unser Leser*innen-Service zur Verfügung, per Email via abo at missy-mag.de oder per Telefon unter 030-747862642.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

Prämien

Jetzt Missy abonnieren, unabhängige feministische Berichterstattung unterstützen - und diesen geilen Kram gewinnen. Unter allen NeuabonnentInnen verlosen wir bis zum Erscheinen der neuen Ausgabe diese Alben, Bücher und Filme.
Ansehen
Juliane Streich (Hg.): These Girls. 100 Einträge in die feministische Musikgeschichte

Juliane Streich (Hg.): These Girls. 100 Einträge in die feministische Musikgeschichte

Buch, Ventil Verlag

In über 100 Texten schreiben Musiker*innen, Journalist*innen und Fans über Bands und Künstlerinnen, die sie bewegten und den Feminismus vorangetragen haben.

Guy Hocquenghem: Das homosexuelle Begehren

Guy Hocquenghem: Das homosexuelle Begehren

Buch, Edition Nautilus

Hocquenghem forderte schon 1972 die Zerstörung heteronormativer Denkmuster. Das Buch ist sowohl Gesellschaftskritik, als auch ein Appell an die queere Community, sich weder anzupassen noch unterzuordnen.

Tegan & Sara: Hey, I’m Just Like You

Tegan & Sara: Hey, I’m Just Like You

CD, Warner Music

„Hey, I’m Just Like You“ ist eine Mischung aus Tegan & Saras früherem punkigen Sound und ihrem Pop-Stil der letzten Jahre.

Fran Ross: Oreo

Fran Ross: Oreo

Buch, dtv

Christine wird mit dem Namen Oreo verspottet, weil sie eine Schwarze Mutter und einen jüdischen weißen Vater hat. Der hat die Familie früh verlassen und ein Geheimnis hinterlassen. Um dieses zu lüften, macht sie sich von Philadelphia auf den Weg nach New York.

Mahalia: Love And Compromise

Mahalia: Love And Compromise

CD, Warner Music

Schon mit acht Jahren schrieb Mahalia ihre ersten Songs. Nun hat sie endlich ihr Debütalbum veröffentlicht.

Angel Olsen: All Mirrors

Angel Olsen: All Mirrors

CD, Jagjaguwar / Cargo

Angel Olsen begibt sich auf eine Reise in die Vergangenheit, die sie nicht loslässt, und wandelt sie in etwas Positives und Kraftvolles um.

Nora Bossong: Schutzzone

Nora Bossong: Schutzzone

Buch, Suhrkamp

Mira arbeitet nach New York und Burundi nun im Büro der Vereinten Nationen in Genf. Als sie einen Kindheitsfreund wiedertrifft und ihre Rolle bei der Aufarbeitung des Völkermords in Burundi hinterfragt wird, gerät ihr Leben ins Wanken.

Anke Feuchtenberger: Somnambule

Anke Feuchtenberger: Somnambule

Buch, Reprodukt

Anke Feuchtenberger kreiert in ihrer Graphic Novel eine surreale Bilderwelt. Das Kernthema ist die Fremdheit des eigenen Körpers.

Sophie Passmann: Frank Ocean

Sophie Passmann: Frank Ocean

Buch, KiWi Musikbibliothek

Das Album „Blonde“ von Frank Ocean ist elementar für Sophie Passmann. Sie erläutert den engen Zusammenhang zwischen ihrem Leben und seinen Songs und zeigt, wie Musik Erinnerungen schafft und festhält.