MAGAZIN FÜR POP, POLITIK UND FEMINISMUS

Missy Magazine Jahresabo

Feminismus im Abo!

Missy Magazine Jahresabo

Wir schreiben ohne Rücksicht auf Verluste und das machen wir mit Absicht! Das bedeutet aber, dass wir kein fettes Anzeigengeschäft machen, denn leider gibt es nicht viele Firmen, die heute schon fortschrittlich genug sind, um auf ein queer-feministisches Heft zu setzen. Kein Wunder, dass kein anderer Verlag ein Heft wie Missy herausgibt. Was hat das mit Abos zu tun? Ganz einfach, die meisten Zeitschriften finanzieren sich über Anzeigen. Wer das nicht will, setzt auf Abos. Mit denen können wir rechnen und mit dem Geld die Druckerei, den Vertrieb, unsere Mitarbeiter*innen usw. bezahlen. Reich werden wir damit nicht, aber wir bleiben unabhängig!

Also, wenn du ohnehin schon immer ein Missy-Abo haben wolltest, hast du jetzt eine prima Ausrede, dir eins zuzulegen. Zusätzlich nimmst du mit Abschluss des Abos an unseren Verlosungen teil und kannst famose Alben, Bücher, Filme usw. aus dem Missyverse gewinnen (siehe unten).

Abotyp

Abo beginnen mit

Ich will gerne an dieser Verlosung teilnehmen

 

Besteller*in und Rechnungsempfänger*in

Nachname*

Vorname*

c/o oder Firma

Straße/Nr.*

PLZ*

Ort*

Land*

E-Mail*

Telefonnr.*

 

Lieferadressewie Rechnungsadresseandere Lieferadresse

Nachname*

Vorname*

c/o oder Firma

Straße/Nr.*

PLZ*

Ort*

Land*

E-Mail*

Telefonnr.*

 

Ich bezahle das Abo via

Bei der Zahlung per Bankeinzug werden eure Kontodaten über eine sichere SSL-verschlüsselte Verbindung übermittelt.

Kontoinhaber*in*

IBAN*

BIC*

 

Wo hast du von Missy erfahren?

 

Wir sind begeistern von Eurem Feedback! Daher fragen wir Euch, ob wir Euren Text anonym veröffentlichen dürfen.
Dafür müsst ihr offiziell einwilligen, dass wir Eure Texte verwenden dürfen.


anonymisiertnicht anonymisiert

 

Kleingedrucktes

Ein Print Missy-Abo kostet im Inland 30 Euro, im Ausland 43,50 Euro. Das Print-Abo verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn es nicht spätestens acht Wochen vor Ablauf des Bezugszeitraumes schriftlich gekündigt wird. Da Missy alle zwei Monate erscheint, kann es mehrere Wochen dauern, bis die erste Ausgabe eintrifft. Das Abonnement ist in dieser Zeit jederzeit kündbar. Das Jahres-Abo (10 Euro für 6 ePaper Ausgaben) für die ePaper in der Missy-App läuft nach einem Jahr, nach  Aktivierung in der App, ab. Eine Kündigung ist nicht nötig.

Du hast das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Mehr Infos auf: www.missy-magazine.de/agb.

Bei Fragen und Problemen steht euch unser Leser*innen-Service zur Verfügung, per Email via abo at missy-mag.de oder per Telefon unter 030-747862642.

Unsere Datenschutzerklärung findest du hier.

 

Prämien

Jetzt Missy abonnieren, unabhängige feministische Berichterstattung unterstützen - und diesen geilen Kram gewinnen. Unter allen NeuabonnentInnen verlosen wir bis zum Erscheinen der neuen Ausgabe diese Alben, Bücher und Filme.
Ansehen
Chastity Belt

Chastity Belt

CD, Hardly Art / Sun Pop

Die Musikerinnen gingen eine Zeit lang Soloprojekten nach, nun präsentieren sie ihr viertes gemeinsames Album mit neuen Sounds

Das Mädchen mit den roten Haaren

Das Mädchen mit den roten Haaren

DVD, Salzgeber

Die 17-jährige Benny wächst mit ihrem strenggläubigen Vater in einer kleinen jüdischen Gemeinde auf. Die gleichaltrige Yael weckt in ihr ein Verlangen, das sie in Konflikt mit ihrem Glauben und ihrem Vater bringt.

Gertraud Klemm: Hippocampus

Gertraud Klemm: Hippocampus

Buch, Kremayr & Scheriau

Eine alte feministische Aktivistin startet einen Rachefeldzug gegen die Marketingmaschinerie der Literaturbranche und zeigt, wie viel Rebellion und Mut es für Veränderung braucht.

Lily Allen: My Thoughts Exactly

Lily Allen: My Thoughts Exactly

Buch, EMF Verlag

„Ich wollte mich endlich nicht mehr schämen müssen für all das, was über mich erzählt wurde.“ Um ihre Geschichte nicht mehr von der Klatschpresse erzählen zu lassen, hat Lily Allen nun ihre Autobiografie geschrieben.

Karina Sainz Borgo: Nacht in Caracas

Karina Sainz Borgo: Nacht in Caracas

Buch, S. Fischer

Karina Sainz Borgos Debüt erzählt von der Flucht Adelaidas aus ihrer Heimatstadt Caracas in Venezuela. Das Porträt eines untergehenden Landes und des Schicksals einer jungen Frau.

Die Berufung – Ihr Kampf für Gerechtigkeit

Die Berufung – Ihr Kampf für Gerechtigkeit

DVD, Universal Pictures Germany

Das Biopic handelt vom Aufstieg der US-Juristin und des Mitglieds des Obersten Gerichtshofs Ruth Bader Ginsburg und zeichnet ihren Kampf gegen institutionelle Geschlechterdiskriminierung nach.

Mareike Fallwickl: Das Licht ist hier viel heller

Mareike Fallwickl: Das Licht ist hier viel heller

Buch, Frankfurter Verlagsanstalt

Ein gescheiterter Bestsellerautor erhält mysteriöse Briefe, die seine mit dem Heranwachsen kämpfende Tochter ebenfalls liest. Ein Buch über Familie, Freundschaft und das Scheitern.

Natasha P.: Adler

Natasha P.: Adler

CD, Problembär Records / Rough

Das Debütalbum der Hamburger Produzentin Natasha P., die Teil des Kollektivs OneMother ist, ist eine feministische Kampfansage.

Kindness: Something Like A War

Kindness: Something Like A War

CD, Female Energy / Cargo

Kindness liefert mit dem neuen Album „Something Like A War“ einen mächtigen Gegenentwurf zu Mackertum.