MAGAZIN FÜR POP, POLITIK UND FEMINISMUS

Missy Magazine Jahresabo

Feminismus im Abo!

Missy Magazine Jahresabo

Wir schreiben ohne Rücksicht auf Verluste und das machen wir mit Absicht! Das bedeutet aber, dass wir kein fettes Anzeigengeschäft machen, denn leider gibt es nicht viele Firmen, die heute schon fortschrittlich genug sind, um auf ein queer-feministisches Heft zu setzen. Kein Wunder, dass kein anderer Verlag ein Heft wie Missy herausgibt. Was hat das mit Abos zu tun? Ganz einfach, die meisten Zeitschriften finanzieren sich über Anzeigen. Wer das nicht will, setzt auf Abos. Mit denen können wir rechnen und mit dem Geld die Druckerei, den Vertrieb, unsere Mitarbeiter*innen usw. bezahlen. Reich werden wir damit nicht, aber wir bleiben unabhängig!

Also, wenn du ohnehin schon immer ein Missy-Abo haben wolltest, hast du jetzt eine prima Ausrede, dir eins zuzulegen. Zusätzlich nimmst du mit Abschluss des Abos an unseren Verlosungen teil und kannst famose Alben, Bücher, Filme usw. aus dem Missyverse gewinnen (siehe unten).

    Abotyp

    Abo beginnen mit

    Ich will gerne an dieser Verlosung teilnehmen

     

    Besteller*in und Rechnungsempfänger*in

    Nachname*

    Vorname*

    c/o oder Firma

    Straße/Nr.*

    PLZ*

    Ort*

    Land*

    E-Mail*

    Telefonnr.*

     

    Lieferadressewie Rechnungsadresseandere Lieferadresse

    Nachname*

    Vorname*

    c/o oder Firma

    Straße/Nr.*

    PLZ*

    Ort*

    Land*

    E-Mail*

    Telefonnr.*

     

    Ich bezahle das Abo via

    Bei der Zahlung per Bankeinzug werden eure Kontodaten über eine sichere SSL-verschlüsselte Verbindung übermittelt.

    Kontoinhaber*in*

    IBAN*

    BIC*

     

    Wo hast du von Missy erfahren?

     

    Wir sind begeistert von Eurem Feedback! Daher fragen wir Euch, ob wir Euren Text anonym veröffentlichen dürfen.
    Dafür müsst ihr offiziell einwilligen, dass wir Eure Texte verwenden dürfen.


    anonymisiertnicht anonymisiert

    Kennwort für Aboaktion

     

    Kleingedrucktes

    Ein Print Missy-Abo kostet im Inland 30 Euro, im Ausland 43,50 Euro. Das Print-Abo verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn es nicht spätestens acht Wochen vor Ablauf des Bezugszeitraumes schriftlich gekündigt wird. Da Missy alle zwei Monate erscheint, kann es mehrere Wochen dauern, bis die erste Ausgabe eintrifft. Das Abonnement ist in dieser Zeit jederzeit kündbar. Das Jahres-Abo (10 Euro für 6 ePaper Ausgaben) für die ePaper in der Missy-App läuft nach einem Jahr, nach  Aktivierung in der App, ab. Eine Kündigung ist nicht nötig.

    Du hast das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Mehr Infos auf: www.missy-magazine.de/agb.

    Bei Fragen und Problemen steht euch unser Leser*innen-Service zur Verfügung, per Email via abo at missy-mag.de oder per Telefon unter 030-747862642.

    Unsere Datenschutzerklärung findest du hier.

     

    Prämien

    Jetzt Missy abonnieren, unabhängige feministische Berichterstattung unterstützen - und diesen geilen Kram gewinnen. Unter allen NeuabonnentInnen verlosen wir bis zum Erscheinen der neuen Ausgabe diese Alben, Bücher und Filme.
    Ansehen
    Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess

    Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess

    DVD, farbfilmverleih

    Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess DVD, farb!lm verleih • Basierend auf dem gleich- namigen Kinderbuch von Anna Woltz erzählt der Film die Geschichte der außergewöhnlichen Ur- laubsbegegnung zwischen Sam und Tess und von der Bedeutung von Freundschaft und Familie.

    Im Stillen Laut

    Im Stillen Laut

    DVD, Salzgeber

    Im Stillen Laut DVD, Salzgeber • Der Dokumentarfilm über Erika und Tine, beide 81 Jahre alt und seit vierzig Jahren ein Paar, erzählt von ihren Erfahrungen in der DDR, ihrer Liebe, ihren Kämpfen und ihrer Kunst.

    Esther Becker: Wie die Gorillas

    Esther Becker: Wie die Gorillas

    Buch, Verbrecher Verlag

    Esther Becker: Wie die Gorillas Buch, Verbrecher Verlag • Esther Beckers Debütroman the- matisiert das Erwachsenwerden junger Frauen zwischen dem Wunsch nach Individualität und Selbstbestimmung und dem Druck, sich zugehörig zu fühlen.

    Masha Qrella: Woanders

    Masha Qrella: Woanders

    CD, Staatsakt

    Masha Qrella: Woanders CD, Staatsakt • Das neue Album der Berliner Künstlerin vertont Worte des Dramatikers Thomas Brasch und setzt sich mit ihrer Sozialisation in der DDR auseinander.

    Noga Erez: KIDS

    Noga Erez: KIDS

    CD, City Slang

    Noga Erez: KIDS CD, City Slang • Noga Erez’ Musik berührt Themen wie Gewalt, Krieg, Manipulation und Soziale Medien. Ihr zweites Album „KIDS“ erscheint Ende März beim City-Slang-Label.

    Futur Drei

    Futur Drei

    DVD, Salzgeber

    Futur Drei DVD, Salzgeber • Der autobiografische Coming-of-Age-Film thematisiert Fluchterfahrungen, Ausgrenzung, Sexualität und Queerness anhand der Freundschaft dreier junger Menschen mit iranischen Wurzeln.

    Camila Sosa Villada: Im Park der prächtigen Schwestern

    Camila Sosa Villada: Im Park der prächtigen Schwestern

    Buch, Suhrkamp Verlag

    Camila Sosa Villada: Im Park der prächtigen Schwestern Buch, Suhrkamp • Camila ist trans und findet in einer Wahlfamilie aus Marginalisierten einen Ort der Zugehörigkeit, der Befreiung und des Widerstands.

    Bernadine Evaristo: Mädchen, Frau, etc.

    Bernadine Evaristo: Mädchen, Frau, etc.

    Buch, Klett-Cotta

    Bernardine Evaristo: Mädchen, Frau etc. Buch, Klett-Cotta • Bernardine Evaristo verwebt die unterschiedlichen Lebensgeschichten von zwölf überwiegend Schwarzen Frauen zu einem Roman über Widerstand, Feminismus und Sexualität.