Editorial 02/12

Liebe Leserinnen, liebe Leser.

Ach, endlich ist der Frühling da, der Sommer gar, die Blumen sprießen, die nackte Haut tritt wieder ans Licht … und die Borsten sprießen nach wie vor. Allüberall gibt es jetzt gute Tipps, wie die „lästigen Härchen“ an Beinen, Achseln, Pussys, Oberlippen loszuwerden seien. Moment mal – überall? Nein, natürlich nicht!

Ein von unbeugsamen Feministinnen publiziertes Magazin hört nicht auf, dem Enthaarungsgebot Widerstand zu leisten und präsentiert passend zum Sommer lieber ein informatives bis im Bestfall spaßiges Dossier rund um das Thema Körperbehaarung, in dem die Geschichte des Enthaarens, Hygienevorurteile rund um den Pelz und politische Vogelnestfrisuren unter die Lupe genommen werden. Garniert wird das flauschige Vergnügen mit den peinlichsten, lustigsten oder ärgerlichsten Erlebnissen rund um die eigene Behaarung sowie den schönsten Haarmomenten der Popgeschichte von Patti Smith bis zu Coco Rosie.

Statt aber nur den eigenen Haaren beim Wachsen zuzusehen, sind wir auch dieses Mal wieder ganz schön weit rumgekommen: Aus Uganda und Brasilien berichten unsere Autorinnen, aus dem Boxring und aus der Piratenpartei. Daneben gibt es praktische Anleitungen zum Gärtnern und polstern, Street-Grrrlige Mode, neue Sexbücher und und und. Ihr kennt das ja mittlerweile schon – aber wir hoffen trotzdem, euch auch dieses mal wieder überraschen zu können.

Eure Redaktion