Seitennavigation Katze
Seitennavigation Menu IconMENU
Seitennavigation Search Icon

Pop Up: Wie isset.

Da sind wir (Marie und ich) nun, auf der Pop Up in Leipzig im Werk II. Unser Missy-Stand ist eine rege Anlaufstelle für Menschen aller Art: BookerInnen, LabelmacherInnen und MusikerInnen (das Fachpublikum sozusagen) Aber auch immer wieder begeisterte LeserInnen, die mal „Hallo“ sagen möchten, aber auch die ein oder andere, die Missy noch nicht kennen.…

08.05.10 >

Da sind wir (Marie und ich) nun, auf der Pop Up in Leipzig im Werk II.
Unser Missy-Stand ist eine rege Anlaufstelle für Menschen aller Art:
BookerInnen, LabelmacherInnen und MusikerInnen (das Fachpublikum sozusagen)
Aber auch immer wieder begeisterte LeserInnen, die mal „Hallo“ sagen möchten,
aber auch die ein oder andere, die Missy noch nicht kennen.
Die Messe ist weniger „jungslastig“ als erwartet, zumindest das Publikum ist doch sehr durchmischt.
Schön! Und ein paar Lila Pudel Shirts sind wir auch schon losgeworden.
Gerade habe ich auf der „Pop Up Couch“, ein Interview mit der Hamburger Musikerin Mohna gesprochen, über ihr erstes Solo-Album „1985 – 1994“ und darüber, wie erstaunt sie ist, so oft als niedliches Mädchen bezeichnet zu werden, denn sie ist eine gestandene Künstlerin, die ihre Musik und auch die visuelle Gestaltung in kompletter Eigenregie verantwortet. Unsere Standkollegen sind das Musiklabel normoton deren Bands wir auch manchmal im Heft besprechen. Sehr sympathisch! Wir öffnen noch ein Bierchen und sagen: von uns. Bis bald.
Eure Pop Up Missys.


Beitragsnavigation