Seitennavigation Katze ,
Seitennavigation Menu IconMENU
Seitennavigation Search Icon

Stellungnahme zum Rassismusvorwurf in Missy #03/10

Liebe Leserinnen. Liebe Leser. Nachdem uns zum ersten Comic unserer neuen Zeichnerin claire Lenkova in der aktuellen Ausgabe viele Zuschriften erreicht haben, ist es uns ein dringendes Anliegen, dazu Stellung zu beziehen. Die Comic-Serie „Reigen meiner Verehrer“ von claire Lenkova, die in der aktuellen Ausgabe mit der Story „Rick“ ihren Ausgang nimmt, ist von vielen…

09.09.10 > ,

Liebe Leserinnen. Liebe Leser.

Nachdem uns zum ersten Comic unserer neuen Zeichnerin claire Lenkova in der aktuellen Ausgabe viele Zuschriften erreicht haben, ist es uns ein dringendes Anliegen, dazu Stellung zu beziehen. Die Comic-Serie „Reigen meiner Verehrer“ von claire Lenkova, die in der aktuellen Ausgabe mit der Story „Rick“ ihren Ausgang nimmt, ist von vielen von euch als rassistisch kritisiert worden. Stellvertretend für die zahlreichen Reaktionen hier der Brief von Nadine Wacker: „Die Darstellung des ‚Verehrers‘ ist absolut rassistisch. Die von der Zeichnerin besonders karikierten Merkmale wie Nase, Lippen und Ohren erinnern an eine lange Tradition rassistischer Darstellungen Schwarzer. … In Verbindung mit dieser rassifizierenden Darstellung erinnert die Story … an das Stereotyp des Schwarzen Mannes, der es nur darauf abgesehen hat, mit weißen (blonden) Frauen Sex zu haben. Mit dem abschließenden Statement macht sich die Verfasserin über die (rassistisch) zugeschriebene tumbe Sexorientiertheit des ‚Verehrers‘ lustig.“

claire Lenkova war von diesen Reaktionen ehrlich überrascht, da es laut eigener Aussage gerade ihr Anliegen war, ebendiese Klischees mit ihrer Geschichte bzw. mit der am Ende folgenden Wendung zu durchbrechen und damit als rassistische Konstruktionen auszustellen.

Wir als Redaktion hätten aber antizipieren müssen, dass diese Lesart gerade bei einem hochsensiblen Thema wie Rassismus nicht eindeutig ist und von vielen LeserInnen nicht geteilt wird, die die Darstellung der Figur des Rick als Perpetuiierung ebendieser Klischees statt ihrer Dekonstruktion wahrnehmen. Wir entschuldigen uns dafür, diesem Missverständnis Raum gegeben zu haben und bekräftigen hiermit noch mal unsere Ablehnung jeder Form von Rassismus, die ebenso wie die Ablehnung aller anderen Formen von Diskriminierung und Unterdrückung ein konstitutiver Bestandteil unserer Arbeit an und für Missy ist.

Da der Reigen als Comic-Reihe angelegt ist, werden in in der Folge noch viele weitere Verehrer auftreten und zahlreiche weitere Stereotype unter die Lupe genommen werden – jedoch nicht, um sie zu bekräftigen. Wir bitten euch also um etwas Geduld und darum, ein paar weitere Folgen abzuwarten.

Danke nochmals für euer kritisches Feedback, das Missy erst zu dem Heft macht, das wir produzieren und lesen wollen, und wir freuen uns auch für die Zukunft auf eure volle und unkorrumpierte Aufmerksamkeit.

Die Missy-Redaktion


Beitragsnavigation