Seitennavigation Katze
Seitennavigation Menu IconMENU
Seitennavigation Search Icon

Jahresrückblick 2010

share tweet  2010 neigt sich dem Ende zu – mit dem Jahreswechsel bricht auch die Zeit der Jahresrückblicke an. Im TV wurden bereits die peinlichsten Promis und die schlimmsten Tragödien des Jahres 2010 gelistet, an dieser Stelle gibt es für euch die meist diskutierten Themen der feministischen Blogosphäre – was hat uns 2010 verblüfft, erfreut oder…

30.12.10 >

denkwerstatt-rahmen2010 neigt sich dem Ende zu – mit dem Jahreswechsel bricht auch die Zeit der Jahresrückblicke an. Im TV wurden bereits die peinlichsten Promis und die schlimmsten Tragödien des Jahres 2010 gelistet, an dieser Stelle gibt es für euch die meist diskutierten Themen der feministischen Blogosphäre – was hat uns 2010 verblüfft, erfreut oder in Rage versetzt?

Jänner 2010

Im Jänner lieferte das österreichische Heer die (vermutlich) peinlichste Werbekampagne des Jahres ab; der schlecht gemachte und äußerst sexistische Spot war von einem ukrainischen Werbefilm abgekupfert worden und an junge Frauen gerichtet. Viele Blogger_innen waren schlichtweg entsetzt: „Nationalistisch, Sexistisch, Schrecklich“, titelte das Mädchenblog. Link zum Video

Februar 2010

Alice Schwarzer vs. Bushido – diese öffentliche Schlacht wurde im Februar heftig diskutiert. Nachdem Bushido Schwarzer in einem Interview beleidigt hatte, antwortete diese in einem offenen Brief. Doch nicht nur Bushidos Aussagen wurden zum Thema deutschsprachiger Blogs. Am Brief von Alice Schwarzer kritisierte Magda von der Mädchenmannschaft etwa die xenophoben Untertöne.

Am 20. Februar verstarb Johanna Dohnal, ehemalige österreichische Frauenministerin und Ikone der Frauenbewegung. Nachrufe wurden auf dem Missy-Blog, meiner Denkwerkstatt und auf vielen anderen Plattformen veröffentlicht.

März 2010

Der März: Kathryn Bigelow gewann 2010 als erste Frau überhaupt den Oscar für die beste Regie. In Australien durfte der erste Mensch ohne offiziell dokumentiertes Geschlecht leben und auf einem Formular „not specified“ angeben. Wenige Tage später erklärte das Standesamt von New South Wales das ausgestellte Dokument jedoch wieder für ungültig.

April 2010

Vom 14. bis zum 16. April ging in Berlin die re:publica 2010 über die Bühne. Spannende Beiträge über das Panel zu feministischer Netzkultur lieferten unter anderem Kathrin auf dem Missy-Blog und Helga auf der Mädchenmannschaft ab.

Mai 2010

Belgien stimmte als erstes europäisches Land für ein Burka-Verbot – die Diskussion um die Verschleierung flammte wieder auf. „Wird es dazu dienen, die Situation zu verbessern – oder vergrößert es die Gefahr, dass die anderen sich in ihrer Haltung erst recht verbarrikadieren?“, fragte sich Antje Schrupp.

Juni 2010

Judith Butler reiste zum Berliner Christopher Street Day an und sorgte mit ihrer Ablehnung des Zivilcourage-Preises für Wirbel. Nadine kommentierte die Ereignisse auf dem Missy-Blog.

Juli 2010

In Österreich füllte ein Werbeplakat des Unternehmens „Hirter Bier“ im Juli das Sommerloch: Die sexistische Kampagne mit drei halbnackten Frauen ist 2010 nur ein Beispiel für eine ganze Reihe sexistischer Spots und Plakate. Einen Beitrag zum Thema gab es unter anderem von Michael Schmid auf der FM4-Website.

August 2010

Im August traf das deutsche Bundesverfassungsgericht eine Entscheidung, die unverheirateten Vätern den Zugang zu gemeinsamen Kinder erleichtern sollte: Mütter dürfen von nun an den Umgang mit gemeinsamen Kindern nicht mehr generell verwehren. Der Beschluss wurde in der feministischen Blogosphäre kritisch aufgenommen, einen Kommentar lieferte unter anderem das Piratenweib.

September 2010

Das Missy Magazine feierte im September das Komplett-Make-Over des neuen Heftes. Magda machte sich auf der Mädchenmannschaft Gedanken über neun Jahre Afghanistan-Krieg.

Oktober 2010

Der Global Gender Gap Report führte uns im Oktober vor Augen, wie aktuell und wichtig der Kampf und Gleichberechtigung nach wie vor ist. Deutschland landete im internationalen Ranking auf Platz 13. Und: Das Missy Magazine feierte seinen 2. Geburtstag!

November 2010

Die wenig beliebte deutsche Familienministerin Kristina Schröder sorgte mit anti-feministischen Äußerungen in einem Spiegel-Interview für einen Aufschrei in der Blogosphäre. „Ministerin Schröder rechnet mit dem Feminismus ab“, kalkulierte der Spiegel geschickt. Rochus vom Genderblog sammelte die wichtigsten Beiträge zu Schröders „Abrechnung“ mit den Feministinnen.

Dezember 2010

Sepp Blatter empfahl auf einer FIFA-Pressekonferenz Schwulen und Lesben, bei der Fußball-WM in Katar besser keinen Sex zu haben – und hatte die Lacher auf seiner Seite. Homosexualität ist im Emirat verboten.

Hiermit verabschiede ich mich als Gastbloggerin! Ich hoffe, für euch waren im Monat Dezember interessante Einträge dabei! Ich wünsche dem Missy Magazine und allen seinen Leser_innen einen tollen Start ins Jahr 2011 – mehr von mir gibt es auch im neuen Jahr auf der Denkwerkstatt! Ich freue mich auf euch!