Seitennavigation Katze
Seitennavigation Menu IconMENU
Seitennavigation Search Icon

Ada Lovelace Day 2011

share tweet  Heute, am 7. Oktober ist der mittlerweile dritte Ada Lovelace Day und obwohl der Tag sich langsam schon Richtung Ende neigt, darf mein Artikel zum Thema nicht fehlen. Hinter dem Ada Lovelace Tag steckt die Idee, Frauen im STEM- bzw. MINT-Bereich* dadurch sichtbarer zu machen, dass an diesem Tag möglichst viele Menschen eine solche …

07.10.11 >

Heute, am 7. Oktober ist der mittlerweile dritte Ada Lovelace Day und obwohl der Tag sich langsam schon Richtung Ende neigt, darf mein Artikel zum Thema nicht fehlen. Hinter dem Ada Lovelace Tag steckt die Idee, Frauen im STEM- bzw. MINT-Bereich* dadurch sichtbarer zu machen, dass an diesem Tag möglichst viele Menschen eine solche Frau in einem eigenen Blogpost oder einem Kommentar auf der Seite Finding Ada vorstellen. Vor allem aber geht es darum, möglichst eine Frau vorzustellen die eine_n persönlich inspiriert hat.

Der Termin für dieses Ereignis wurde in diesem Jahr von März auf Oktober verlegt, was mich ein Wenig verwirrt hat, denn ich verbinde mit diesem Tag vor allem die Erinnerung an den Start meines Blogs und die damit beginnende Suche nach Frauen in diesen Bereichen und die Probleme und Themen drum herum. Zum Start meines Blogs waren auch für mich die Frauen in diesem Bereich absolut unsichtbar, was durch meinen Artikel von damals ganz gut zu erkennen ist. Umso mehr Freude hat es mir bereitet immer mehr großartige Vorbilder im Netz zu finden. Ein Jahr später herrschte auf meinem Blog Totenstille. Nun war ich selbst auf dem Weg zur Informatikerin, hatte mit Vollgas gestartet, bin gestolpert und steckte plötzlich mitten in einer Krise. Zu dieser Zeit war es absolut unklar ob ich mich weiter beruflich in diesem Bereich bewegen würde. Umso wichtiger waren die Beiträge anderer an diesem Tag für mich persönlich.

Seit Wochen rückt das neue Datum nun näher und ich wusste bis zu diesem Moment hier noch nicht, wie mein diesjähriger Beitrag dazu genau aussehen würde. Denn nach über zwei Jahren Bedenkzeit hat sich mehr als genug an interessanten Links und Artikeln angesammelt. Ich folge großartigen Frauen auf Twitter und es gibt es großartige Projekte, Initiativen Blogs und Mailinglisten deren Verlauf ich ständig verfolge. Auch in meinem Praktikum habe ich ein paar Kandidatinnen kennengelernt, denn um mich herum sind einige Software-Entwicklerinnen und habe ich Probleme mit der meinem dortigen Computer, begrüßt mich oft genug eine weibliche Stimme am Telefon. Ich stelle fest, es gibt sie nicht. DIE Frau die mich inspiriert hat, gibt es nicht, sondern die Zahl derer die mich inspirieren wächst jeden Tag. Bei mir ist jeden Tag Ada Lovelace Day und ich möchte das auch weiterhin das ganze Jahr mit euch auf meinem Blog teilen.

Daher möchte ich meinen Beitrag an diesem Tag den wenigen aber großartigen Frauen widmen, die mich durch dieses Informatikstudium begleiten. Meine Kommilitoninnen, die ihre Ziele verfolgen und an ihren Aufgaben wachsen. Die in unangenehmen Situationen durch ihren Humor, ihre Vernunft und ihre Zuverlässigkeit die Fassung bewahren. Die sich mit Begeisterung den Themen widmen, die sie wirklich interessieren und die mit ebensolchem Ehrgeiz und der nötigen Ausdauer die ungeliebten Themen bewältigen. Danke, dass es euch gibt.

*“Science, Technology, Engineering, Mathematics“ bzw. „Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik“


Beitragsnavigation