Seitennavigation Katze
Seitennavigation Menu IconMENU
Seitennavigation Search Icon

Glasgow: Suzanne Uprichard

Kinos, die zum Knutschen verführen, Buchläden mit gutem Kaffee und eine Musikszene, die fast schon an Überforderung grenzt.

06.11.11 >

Kinos, die zum Knutschen verführen, Buchläden mit gutem Kaffee und eine Musikszene, die fast schon an Überforderung grenzt – gibt es eigentlich etwas, das in der Heimatstadt unserer Reiseführerin nicht einladend ist?

Unsere Reiseführerin Suzanne Uprichard (23) ist in Nordirland geboren und hat von Australien bis zu den USA schon so ziemlich überall gelebt, bevor sie für ein Studium an der University of Lancaster wieder auf die Britischen Inseln zurückkehrte. Heute lebt sie mit ihrem Freund in Glasgow, arbeitet dort in der Immobilienentwicklung und betreibt ihre eigene Booking- und Management-Agentur Turnkey Music, spezialisiert auf Postrock, Folk und Indie.

Warum lebst du in Glasgow?
Ursprünglich bin ich nach dem Studium hergezogen, weil ich pleite war und nicht von meinem Freund getrennt sein wollte. Aber mittlerweile haben mich die lokale Szene, das Nachtleben und die Leute voll für sich gewonnen.

Was sollte man hier auf keinen Fall verpassen?
Die Live-Musik! Glasgow hat mehr als 15 Veranstaltungsorte, und in jedem davon stehen pro Abend im Schnitt drei Live-Bands auf der Bühne – da ist wirklich für jede was dabei. Geht auf jeden Fall ins *Stereo (22–28 R enfield Lane), * Nice ’n’ Sleazys (421 Sauchiehall Street), * 13th Note (50–60 K ing Street) und *Captains Rest (185 G reat Western R d.). Für rund fünf Pfund kommt ihr überall rein und könnt den berühmten Glasgow-Sound abchecken. Dann gibt es sicher auch eine Menge guter Plattenläden in der Stadt. In der Nähe von Ruthven Mews in *Glasgows West E nd (G12 9BG ) gibt es eine lange, verschlungene Einkaufspassage, die die beste Plattenauswahl der ganzen Stadt bietet – akribisch nach Genres und KünstlerInnen sortiert und in Pappkartons ausgestellt.

Und wo kauft man Secondhandklamotten?
Wieder im *West End (ratet mal, wo ich wohne). In der *Cresswell Lane gibt es einen großartigen kleinen Laden in der *deCourcy’s Arcade, der zum Sterben tolle Teile verkauft. Die Besitzerin veranstaltet auch Shoppingpartys im Laden.

Hast du ein Lieblingscafe?
Definitiv das *Bibliocafé am Rande des Kelvingrove Park im West End (262 Woodlands R oad). Es ist in einem winzigen Buchladen und bietet tollen Kaffee und traumhaften Chit-Chat mit dem Besitzer Lou. Es ist nie zu voll, hat viel Sonne und ist ein toller Ort zum Beobachten und Nachdenken. Und wenn ihr eine Tasse Tee trinken und 70er-Platten hören wollt: Meine Wohnung ist nur fünf Minuten entfernt – kommt vorbei! (G4 9DS)

Deine liebste Bar?
Wenn du auf Cocktails stehst, geh ins *Hummingbird (186 B ath Street) – direkt an der Bath Street, wo auch sonst viel los ist. Für eine entspanntere Atmosphäre empfehle ich die *Bier Halle (9 G ordon Street), die haben köstliche Pizza und gutes Guinness.

Wo kann man die interessantesten Frauen in der Stadt treffen?
In den Clubs! *The Arches (www.thearches.co.uk) und der *Sub-Club (www. subclub.co.uk) machen großen Spaß. Das eine ist in einem unbenutzten U-Bahn-Tunnel in der Innenstadt, das andere ist eher ein weißer Dance Club. Die Musik ist meist elektronisch.

Wohin kann man gehen, um ein Buch zu lesen?
Der *Botanische G arten ist super, um sich unter viktorianischen Glaskuppeln und riesigen tropischen Pflanzen auf einer Bank langzulegen. Im Winter kann man sich gut in einen der vielen Nischen des *Hillhead B ookclub (17 V inicombe Street) einkuscheln, da gibt es deftiges vegetarisches Essen zu kleinen Preisen, eine echt gute Auswahl an Kaffee und Alkoholika und gute Vibes.

Wo kann man ein Nickerchen machen?
Zum Träumen oder Meditieren gehe ich gerne in die *St. M ary Cathedral an der G reat Western R oad (G4 9JB). Die Kirche ist für alle offen und ein schöner Ort, um ein bisschen zu sitzen.

Wo kann man interessante Menschen zum Reden oder Küssen treffen?
Auf Konzerten! Die Stadt hat aber auch eine tolle Kinokultur, und das *Café des G lasgow Film T heatre (12 R ose Street) ist ein fantastischer Ort, um in eine vergangene Ära einzutauchen – die Leute und die Vorstellungen sind zauberhaft. Es gibt eine breite Auswahl von Filmen, zu denen es sich gut küssen lässt.

Der beste Ort zum Knutschen?
Ich lebe in der Nähe des *Park Circus, der exklusivsten Adresse der Stadt oberhalb des Kelvingrove Parks. Es ist ein wirklich wunderschöner Ort, um bei Sonnenuntergang auf die BBC-Scotland- Büros und den Fluss hinabzuschauen.

Was ist der beste Ort für einen Kurzausflug?
Das *House of an Art Lover ist etwas schwer zu erreichen (44er-Bus), aber der Weg lohnt sich. Das Haus liegt auf einem wunderschönen Grundstück mit modernen Skulpturen aus recycelten Materialien und das Interieur ist das Werk eines der besten Architekten und Möbeldesigner des 20. Jahrhunderts: Charles Rennie Mackintoshs abstrakter dekonstruktiver Ansatz hat ein paar Stücke hervorgebracht, die einem echt das Herz brechen.

Übersetzung: Chris Köver