Seitennavigation Katze
Seitennavigation Menu IconMENU
Seitennavigation Search Icon

Nancy Haupt und Elisa Gutsche

Die Organisatorinnen des Barcamp Frauen finden: Der Feminismus in Deutschland ist in den letzten fünf Jahren vielfältiger geworden…

05.11.13 >

Statement der Organisatorinnen das Barcamp Frauen zu fünf Jahren Queer-Feminismus
 

Nancy Haupt (links) und Elisa Gutsche (rechts) – Foto: privat

Das erste Missy Magazine ist zu einer Zeit erschienen, in der der Ruf nach anderen Vorbildern, nach einem anderem Feminismus oder besser nach neuen feministischen Alternativen immer lauter wurde. Liebes Missy Magazine, ihr habt diese Lücke in der deutschen feministischen Landschaft ganz wunderbar gefüllt und ihr habt es geschafft, das Lebensgefühl junger Feminist_innen einzufangen und weiterzugeben.

Der Feminismus in Deutschland ist in den letzten fünf Jahren vielfältiger geworden. Es gibt nicht mehr nur DIE eine Feministin, sondern viele Frauen und Männer. Wir schaffen es immer mehr und besser eine Gegenöffentlichkeit zum Mainstream zu erzeugen. Das ist gut so, aber das reicht nicht. Wir wollen unseren Söhnen und Töchtern eine faire und gerechte Welt hinterlassen, wo alle die gleichen Chancen haben. Dafür müssen wir lauter und größer werden, vielleicht auch offener und anschlussfähiger. Dafür müssen wir aber auch untereinander solidarischer sein. Wir sollten lernen, uns gegenseitig zu akzeptieren und eben auch zu unterstützen. Und wir dürfen nicht vergessen, uns starke Netzwerke und Bündnispartner_innen zu suchen. Denn gemeinsam kann daraus etwas noch großartigeres werden!

Liebe Missies, vielen Dank für Euren unermüdlichen und kreativen Einsatz in den letzten fünf Jahren. Happy Birthday! Wir stoßen auf noch viele weitere Jahre mit Euch an!

barcampfrauen.mixxt.de

Weitere Beiträge aus unserem Online-Dossier Queer-Feminismus gibt’s hier…