Seitennavigation Katze Musik
Seitennavigation Menu IconMENU
Seitennavigation Search Icon

Purple Velvet Souvenir Sampler

Nach ihrer umfangreichen Purple Velvet International Female HipHop Tour legen die Berliner Rapperin Sookee und ihr Label Springstoff mit einem fetzigen Sampler nach.

14.02.15 > Musik

24 Tracks von internationalen HipHop-Künstler_innen erwarten euch auf dem Sampler. Der Fokus liegt dabei auf weiblichen und queeren Musiker_innen, einige von ihnen unterstützten Sookee als Bühnengäste auf ihrer letzten Tour. Auch der Bekanntheitsgrad der verschiedenen Personen variiert stark und macht die Mischung spannend. Mit dabei sind unter anderem Lex LaFoy, Yasmo, Irie Révolté, Nazz, Msoke, Shirlette Ammons, Yasn und Lady Lazy.

Aus der Purple Velvet International Female HipHop Tour: DJ Doowap und Lex LaFoy (Foto: Yvonne Labezki)

Die südafrikanische FemCee und Rapperin Lex LaFoy sprengte schon als fester Bestandteil der Tour gemeinsam mit DJ Doowap die Bühnen. Seit knapp einem Jahr beleben die beiden Power-Grrrls die Johannisburger Musikszene und haben den Ruf mutiger Trendsetterinnen. Einflüsse von Lex LaFoy kommen hauptsächlich aus den 90ern: Madonna, TLC, Lauren Hill und Missy Elliot inspirieren sie auch heute noch. Ihr Sampler-Track „Honey Bass“ bestätigt allein durch seine Soundästhetik ihren Badass-Faktor.

Yasmo ist eine österreichische Rapperin und Poetry Slammerin, die auf ihren beiden Alben „keep it realistisch“ und „Kein Platz für Zweifel“ bereits viel Witz und Kopf beweist. Gesellschaftskritisch, humorvoll und reflektiert schreibt sie ihre klugen Texte nicht nur für die Bühne, sondern auch als Musik-Kolumnistin für die an.schlägeAnfang des Jahres veröffentlichte sie das Video zu „Klangkantine“, ihrem gemeinsamen Track mit der Klangkantine. Auf dem Sampler erwartet uns aber „Die Gretchenfrage“ aus Album Nummero 2.

Total sympathisch ist auch der Zürcher Künstler Msoke, der sein neues Album „Free Motion“ als erstes Release nach seiner Transition im Gepäck hat – übrigens beim gleichen Label wie Sookee. In seinen Songs positioniert er sich gegen Unterdrückungsformen wie Sexismus, Homo- und Transfeindlichkeit. Seine sehr persönlichen Texte fließen auf sanften Reggae- und Soulbeats. Auf dem Sampler ist er mit dem Titel „Murder Time“ dabei. Ein klares Statement gegen rassistische und queerfeindliche Gewalt setzt er in seinem Musikvideo zu „Run“.

Sookee selbst ist natürlich auch auf dem Sampler vertreten. Solo mit „Cupcakes & Elektronik“ und gemeinsam mit Special K oder auch Trice schwingt ihre Note als Kuratorin des Projekts stets mit. Ein kleiner Trost für alle, die sie jetzt schon vermissen!

PURPLE VELVET SOUVENIR SAMPLER (Springstoff/Indigo). VÖ 20. Februar 2015


Beitragsnavigation