Voller Analysen, Utopien und Riot Grrrls: die Frauenperspektiven Karlsruhe 2015

Schaut vom 17. bis 26. April unbedingt vorbei, wenn u.a. die großartige Angela McRobbie spricht und die herrlich lauten Candelilla auftreten.

27.03.15 > Uncategorized

Sie ist eine der wichtigsten Denkerinnen unserer Zeit. Gerade erst veröffentlichte das Süddeutsche Magazin ein Interview mit ihr, in dem sie die weisen Worte sagt:

“Die neoliberale Gesellschaft bestraft Frauen, denen das Management ihres Lebens nicht gelingt: die alleinerziehende Mutter; die Frau, die Kinder von verschiedenen Männern hat; die Frau, die nicht arbeitet und auf Kosten anderer lebt. Und natürlich die Frau, die nicht auf sich achtet oder nicht das Beste aus sich macht.”

Auch zu Gast: "Top Girls"-Autorin Angela McRobbie. (Foto: Angela McRobbie)
Auch zu Gast: “Top Girls”-Autorin Angela McRobbie. (Foto: Angela McRobbie)

 

Bei dem Festival Frauenperspektiven Karlsruhe könnt ihr Angela McRobbie am 25. April live erleben, wenn sie ihren Vortrag “The Gender of Post-Fordism and the Limits of ‘Passio­na­te Work'” hält. Dass danach Tatjana Turanskyjs Film “Eine flexible Frau” läuft, passt natürlich bestens.

Auch sonst erwartet Euch in Karlsruhe ein Spitzenprogramm: Am Eröffnungsabend sind Candelilla aus München zu Gast, deren Grunge-Sound in seiner Rotzigkeit vollkommen überzeugt. Am 19. April fragt etwa Bernadette LaHengst zum Care-Sonntag: “Gutes Leben und gute Arbeit – wie kann dies gelingen?”. Thema des von Missy präsentierten Festivals ist in diesem Jahr: Über Arbeit – Über Leben. Alle Veranstaltungen im Überblick gibt es hier.