Seitennavigation Katze
Seitennavigation Menu IconMENU
Seitennavigation Search Icon

Soulfood: Selina Ursprung liebt Mezze Teller

Für die Comicautorin gehen vegetarische Vorspeisenteller immer.

18.02.19 >

Protokoll: Lisa Tracy Michalik

„Mit blauem Pulli und Falafel Fladenbrot“ geht es um Dönerimbisse. Ich esse kein Fleisch, daher ist die Auswahl für mich etwas kleiner. Meistens bestelle ich einen Mezze-Teller. Die Portionen sind mir oft zu groß, deswegen nehme ich gerne etwas, das man teilen kann. Ich finde es schön, wenn man beim Essen teilt. Mein Lieblingsimbiss ist „Kübban“ in Biel. Da ist es sehr gemütlich, das Essen ist lecker und frisch gemacht und der Besitzer sehr lieb. Käsefondue kann ich nicht ausstehen – allein der Geruch geht gar nicht. Dafür liebe ich die türkische, israelische und libanesische Küche.

©Privat

Ich mag es, wenn man viel Unterschiedliches auf dem Teller hat. Ich bin eine eher langsame Esserin, da ist es gut, wenn ich viel Verschiedenes probieren kann. Ich frühstücke auch sehr gern. Da gibt es von allem etwas: süß, salzig, man schmiert sich sein Brot, wie man will. So ein Frühstück mit Freund*innen, bei dem man lange zusammensitzt, das ist schön. Generell esse ich am liebsten in Gesellschaft. Ich koche auch gerne, aber ebenfalls nicht alleine. Alleine für eine größere Gruppe zu kochen, würde mich total stressen. Es gibt jetzt nicht das eine Gericht, das ich immer zubereite. Einfach mal ausprobieren. Aber Hummus mache ich gerne selber. Am besten ist eine Mischung aus kochen und essen gehen. Als ich in Berlin war, bin ich viel essen gegangen, einfach weil es da so viel günstiger ist als in der Schweiz. Aber wenn ich auswärts essen gehe, will ich dann auch wieder etwas Selbstgekochtes und selbst einkaufen gehen.


„Mit blauem Pulli und Falafel Fladenbrot“ (2018) von


Beitragsnavigation