Liebe Leser*in,

so hatten wir das nicht gemeint, als wir uns wieder mehr Theater wünschten! Was sich gewisse heimatverbundene Minister und Medien in den letzten Wochen an Diskursverrenkungen
und -verschiebungen geleistet haben, ist zwar bühnenreif, aber nicht wirklich sehenswert.
Viel wichtiger ist der eigentliche Kontext, in den sich die viel diskutierte „taz“-Kolumne von Missy-Redakteur*in Hengameh Yaghoobifarah stellt: Weltweit wird die langjährige Kritik an rassistischer Polizeigewalt nun so laut, dass viele sie nicht mehr bequem ignorieren können. In diesem Sinne: Solidarität mit Hengameh! Bleiben wir ungemütlich.

Auch an anderer Stelle gibt es plötzlich Aufmerksamkeit für Themen, die alles andere als
neu sind. Unsere Reportage im sächsischen Erzgebirgskreis zeigt, dass häusliche Gewalt auch ein infrastrukturelles Problem ist (S. 40). Warum Menschen in Gesundheitsberufen nicht erst seit der Pandemie am Limit arbeiten, lest ihr auf Seite 74.

Bei all dem Stress ist der Griff zur Flasche, Fluppe oder Partydroge nicht nur dort schnell getan. Wir widmen uns in unserem Sommerdossier dem Thema Drogen: von Profiling bis Popkultur (ab S. 52). Wie Letztere auch lesbisches Flirtverhalten heten- mäßig prägt, lest ihr im Sexkommentar auf S. 73. Und wir freuen uns tatsächlich über mehr und besseres Theater: Missy hat mit dem neuen Leitungsteam
der Gessnerallee Zürich über Wege aus dem Theaterpatriarchat gesprochen (S. 26).

Jede Menge Lesestoff für faule Tage und die besten Film- und Serienstreamingangebote, bis die Kinos wieder zuverlässig laufen, findet ihr wie immer auf unseren Edutainment-Seiten (ab S. 76). Und auch, wenn der Urlaub diesmal vielleicht um die Ecke stattfindet (S. 71).

Dossier: Das ist unser Netz!

Wieso hat das Internet offiziell einen Vater, aber keine Mutter? Weshalb ist es nicht unbedingt nachhaltiger, nur noch auf digitale statt materielle Angebote zu setzen? Inwieweit lassen sich die Hackerinnen von heute mit den Hexen aus dem Mittelalter vergleichen? Und wofür braucht das Internet feministische Prinzipien? Viele Fragen, eine Strategie: Unser Netz muss feministisch sein.

Zoff um Wiki  von Katharina Mosene, Christina Dinar, Ann-Kathrin Koster und Francesca Schmidt für netzforma* e.V. Auch wenn es in der digitalen Welt die gleichen Ausschlüsse gibt wie in der analogen, ist die dennoch – oder gerade deswegen – ein Ort, den es feministisch zu besetzen gilt. – 56

Internet neustarten Interview: Ulla Heinrich Wie könnten Grundsätze für ein feministisches Internet aussehen? Ein Gespräch mit Aktivist*in hvale vale. – 59

Upload Utopie Protokolle Wie sieht das Internet unserer Träume aus? Wir haben Expert*innen zu ihren Visionen befragt. – 62

Bits und Bäume von Vivian Frick und Johanna Pohl Die Umstellung auf „smarte Technologien“ wird oft als Lösung aller Umweltprobleme gepriesen. Doch wie nachhaltig ist das? – 63

Wie Magie von Barbara Eder Was haben Haecksen zu Zeiten der digitalen Akkumulation mit ihren Vorfahrinnen aus dem analogen Mittelalter gemeinsam? – 66

Titel: Yaeji – Tracks gegen Einsamkeit

„Wir waren schräge Vögel“ von Nine Yamamoto-Masson Yaeji hat den Sprung vom Underground in den Mainstream geschafft, trotzdem ist ihr die Verbindung zu ihrer Community wichtig. Jetzt bringt die koreanisch.US-amerikanische Musikerin ihr neues Mixtape raus. – 49

Aufschlag:

Banden bilden: Alltags Inc. Kristina Engel arbeitet als Lektorin – und ist gleichzeitig Chefin eines zehnköpfigen Teams, das ihr rund um die Uhr persönliche Assistenz bietet. – 14

Lieblingsstreberin: Lily Iglehart- 15

Konsumfail: CBD – 15

Work Work Work: Die Buchrestaurateurin – 16

Hä?: Postmodern – 17

Kultur & Gesellschaft:

Im Schatten der Schlampe von Hengameh Yaghoobifarah Karosh Tahas neuer Roman „Im Bauch der Königin“ ist ein Gedankenexperiment mit unschlagbarem Trio: eine MILF, die über ein ganzes Viertel herrscht, und die beiden besten Freund*innen ihres Sohnes, die ihren Platz in der Welt suchen. – 19

Das Ende ist da von Aida Baghernejad Rina Sawayama hätte der nächste queere postmigrantische Popliebling werden können. Aber dann kam die Corona-Krise. – 22

Halb so viel Spaß für alle von Isabella Caldart Die Pandemie hat dafür gesorgt, dass kulturelle Angebote vorerst virtuell stattfinden. Kann Onlinekultur zukünftig ein zusätzliches Angebot sein, ohne Aufführungen, Lesungen und Konzerte zu ersetzen? – 24

Rolle Vorwärts Interview: Ulla Heinrich „Wir sind ein Soundsystem“ – Das DJ-Duo Hoe_mies schafft diskriminierungssensible Räume. Dabei gelingt ihm der Spagat zwischen Community-Fürsorge und Markenkooperation. Nun bringen Lucia und Gizem den Podcast „Realitäter*innen“ an den Start.

Politik & Arbeit:

Real Talk Interview: Merle Groneweg „Feindbild Fluidität” Ein Blick auf die politische Weltkarte macht deutlich: Antiqueere Ideologien scheinen auf dem Vormarsch zu sein. Wie ticken diese Bewegungen? Ein Gespräch mit der Autorin Hannah Engelmann. – 37

Trans im Knast von Julia Wasenmüller Institutionelle Gewalt, Probleme mit der medizinischen Versorgung und kaum Zugang zu Informationen. Die Perspektiven von trans, inter und nicht-binären Gefangenen kommen im Anti-Knast-Aktivismus oft zu kurz. – 48

Über Lebenslust von Edna Bonhomme Die Pandemie weckt in unserer Autorin Erinnerungen an bereits vergangenes Leid, aber auch an die Heilung, die ihr Aktivismus verspricht. – 46

Mode & Machen:

Styleneid: Fabienne Sand – 69

Ein bisschen Schwarz von Alice Hasters Prominente eignen sich in den Sozialen Medien gerne Schwarze merkmale an. Aber Blackfishing ist kein neues Phänomen – ein Blick in die Geschichte. – 70

Sex & Körper:

Sexkommentar von Isa Wreither Horny on main – In Zeiten des Kontaktverbots scheint die Lust zu steigen. Gibt es eine COVID-19-Safer-Sex-Formel? – 75

Halbwahrheiten von Bettina Enzenhofer Meldungen über schwere Geburtsschäden haben eine Diskussion um die verwendung des Medikaments Cytotec ausgelöst. Wie gefährlich sind die Tabletten? – 76

Edutainment:

Musik: Der letzte Teil vom Ganzen von Lisa Tracy Michalik Thao Nguyen von Thao & The Get Down Stay Down wollte es mit der Rockmusik bleiben lassen. Ihr starkes Album “Temple” beweist nun, wie gut es sein kann, Entscheidungen zu revidieren. – 79

Musikrezensionen –  80

Typenparade von Christina Mohr Innere Kämpfe – Der queere Musiker Perfume Genius tanzt sich auf seinem neuen Album frei – die ganz große Melancholie wird in seinen Balladen trotzdem nie fehlen. – 84

Now& Then: Martina Weith über David Bowie – 85

Serien: Weiße Fantasien von Naira Estevez In der Miniserie „Frontera Verde“ spielen indigene Menschen eine Rolle vor der Kamera. Aber offenbar kaum eine dahinter. – 87

Serienrezensionen – 88

Literatur: Mutter, Freundin, Mensch von Sabine Rohlf In „Eine echte Mutter“ erzählt sie belgische Schriftstellerin Saskia de Coster nüchtern von gemischten Gefühlen einer Frau mit Frau und Kind. Und jenen einer Mutter, die keine sein wollte. – 89

Literatur- und Comicrezensionen – 90

Kunst: Fleischbrei und Glasur von Franziska Kreuzpainter Die französische Multimediakünstlerin Bora verlegt das Physische in die digitale Welt. Und zeigt dort, dass lose Gliedmaßen für das Selbstverständnis genauso wichtig sind wie Popmusik. – 97

Kolumne: Nur ein Hobby von Nadia Shehadeh Unsere Kolumnistin führt seit zehn Jahren ein feministisches Doppelleben im Netz und gerät deshalb oft in Erklärungsnot. – 98

Weitere Hefte

  1. Magazin 03/2024

    Cover von Magazin 03/2024 Blick ins Heft

    Bestellen

    Missy Magazin 03/2024 Einzelheft 6,20 €

    Jahresabo Print Sechs Hefte für nur 40 €

  2. Magazin 04/2024

    Cover von Magazin 04/2024 Blick ins Heft

    Bestellen

    Missy Magazin 04/2024 Einzelheft 6,20 €

    Jahresabo Print Sechs Hefte für nur 40 €

  3. Magazin 02/2024

    Cover von Magazin 02/2024 Blick ins Heft

    Bestellen

    Missy Magazin 02/2024 Einzelheft 6,20 €

    Jahresabo Print Sechs Hefte für nur 40 €

  4. Magazin 01/2024

    Cover von Magazin 01/2024 Blick ins Heft

    Bestellen

    Missy Magazin 01/2024 Einzelheft 6,20 €

    Jahresabo Print Sechs Hefte für nur 40 €