Seitennavigation Katze
Seitennavigation Menu IconMENU
Seitennavigation Search Icon

Im Märzen die Männer …

Bislang ist der Monat März ja weniger mit Männer- und Väterthemen bzw. Anliegen in Verbindung gebracht worden, das wird sich aber ab heute und an dieser Stelle ändern. Nicht zuletzt angeregt durch den Beitrag in der aktuellen Missy ‚Feminismus mit Eiern‘ bin ich gebeten worden, diesen Monat als Gast beim Missy-Magazin zu bloggen. Dies tue …

02.03.12 >

Bislang ist der Monat März ja weniger mit Männer- und Väterthemen bzw. Anliegen in Verbindung gebracht worden, das wird sich aber ab heute und an dieser Stelle ändern. Nicht zuletzt angeregt durch den Beitrag in der aktuellen Missy ‚Feminismus mit Eiern‘ bin ich gebeten worden, diesen Monat als Gast beim Missy-Magazin zu bloggen.

Dies tue ich im Väterblog schon seit fast 6 Jahren und verfolge dort die Diskussion um Männer und Väter, insbesondere unter dem Blickwinkel der Aufgabenteilung in der Partnerschaft, den Auswirkungen der Elternzeit und der Partnermonate. Mein Standpunkt dabei ist der Alltag in den Unternehmen und die Ebene des Politischen, jenseits von Absichtserklärungen und Hochglanzbroschüren. Genau dort liegt auch mein berufliches Betätigungsfeld.

Die Diskussionen um die auch in dem Missybeitrag aufgeworfenen Fragen ‚Ist Feminismus gut für alle?‘ und ‚hat Mann mit Feministinnen den besseren Sex?‘ sind mir aber dennoch vertraut und ich werde ihnen nicht aus dem Weg gehen. Auch ansonsten bietet dieser März gute Gelegenheiten dazu.

Ralf Bönt hat gerade ‚ein notwendiges Manifest für den Mann‘ vorgelegt, das er mit der Überschrift ‚Das entehrte Geschlecht‘ versehen hat. In dem neuen Magazin Bambule mit Sarah Kuttner ging es gestern ebenfalls um die Männer: ‚Alles nur Weicheier? – Die neue Männlichkeit‘

Am 8. März gibt es die 101. Auflage des Weltfrauentags, am 23. März den Equal Pay Day und dazwischen jede Menge Alltag und nicht alltägliches zu berichten. Ich freue mich auf einen spannenden Frühling.