Seitennavigation Katze Körper
Seitennavigation Menu IconMENU
Seitennavigation Search Icon

Dünne Wände

Das Klischee ist: Depressive haben keine Lust. Doch depressives und sexuelles Erleben ist vielfältig.

17.10.19 > Körper

Von Daniela Khanh Duyen Tran

Ich frage mich, ob Sex mich depressiv macht oder mir dabei hilft, mit meinen Depressionen klarzukommen. Wahrscheinlich wird es schwierig, eine Antwort zu finden, wahrscheinlich ist sie auch nicht das, wonach ich suche. Was ich fordere, ist eine Entstigmatisierung und die Möglichkeit, über Verletzlichkeit und Bedürfnisse sprechen zu können, ähnlich wie der Autor David Doell es in einem Text über seine Erfahrungen mit Depressionen „in Zeiten, in denen Scham als politisches Gefühl einen gesellschaftskritischen Gehalt zu bekommen scheint“ formulierte.

©ZorZor

Also spreche ich in einer Phase, in der ich kaum dazu in der Lage bin: Auch wenn es nicht immer produktiv ist, glaube ich, dass Sex für mich oft eine Art

Fluchtmechanismus darstellt. Mein Sexualtrieb ist geringer als sonst, wenn ich mich in „der“ Depression befinde, aber der vielfach reproduzierte Mythos, dass depressive Menschen immer antriebslos seien und nie Lust auf Sex haben, ist aus meiner persönlichen Erfahrung zu kurz gegriffen.

Depressives Erleben hat zahllose Erscheinungsformen. Ich erinnere mich daran, dass mich der Schlaganfall meines Vaters in eine lange depressive Phase stürzte. Einige Monate später starb mein Großvater. Als ich den Anruf mit der Nachricht bekam, brach ich unter Tränen zusammen und hatte anschließend zwei Stunden lang Sex, bis ich aufhörte zu weinen. Ich habe definitiv ein schwieriges und schon gar kein gesundes Verhältnis zu meinem Körper – und zu Sex. Ich frage mich aber auch: Wer hat das schon, was soll das sein – gesund?

Wir alle kennen zu viele Freundinnen in toxischen Beziehungen, die Blowjobs geben, obwohl sie der Partner viel zu selten zum Orgasmus bringt. Ich selbst habe zum Glück derzeit mehrere Partner, die s…

Du willst jede Missy verlässlich im Briefkasten haben, aber vermisst uns in der Zeit dazwischen? Mit dem Kombi-Abo kannst du beides haben: ein schickes, druckfrisches Heft und den wöchentlichen Newsletter mit dem Neuesten in Sachen Politik, Pop, Debatte und Veranstaltungen. Natürlich mit Mitgliedskarte oben drauf. Jetzt das einmalige Kombi-Abo abschließen.

Beitragsnavigation