Lieblingsstreberin: Grace Hanson

Altes Eisen? Von wegen! Grace Hanson beweist, dass sie selbst in ihren 70ern eine Powerfrau ist.

04.02.20 > Film & Serien

Von Marie Serah Ebcinoglu
Illustration: Laura Breiling

Gut, Grace Hanson ist erst mal nicht die Sympathieträgerin der erfolgreichen Netflix-Serie „Grace and Frankie“, die wohl einen der höchsten Ü80-Casts seit den „Golden Girls“ präsentiert. Aber ich bin glühender Grace- Fan geworden und du wirst es auch werden! Ihre Transformation von einer kaltherzigen Roboter-Diva mit Alkoholproblem in eine femi- nistische Ride-or-Die-BFF mit weichem Kern (und Alkoholproblem) ist einfach beeindruckend.

Missy 01/20
©Laura Breiling

Der Bruch in ihrem achtzig Jahre lang streberhaft gepflegten Leben mit erfolgreicher Firma, perfektem Aussehen, großem Haus, hübschen Kindern und ungeliebtem Ehemann beginnt mit einer ikonischen Szene und fliegenden Shrimps. Saul und Robert, Grace’ (dargestellt von Jane Fonda) und Frankies Ehemänner seit tausend Jahren, verkünden den beiden im Restaurant, dass sie seit zwanzig Jahren eine Affäre miteinander haben und sie nun beide verlassen werden. „Ich habe alles richtig gemacht und mich immer an die Regeln gehalten, warum hat mir niemand gesagt, dass es keine Regeln gibt?“, weint Grace über dem zehnten Martini. Es folgen weitere Rückschläge. Ihre Familie behandelt sie wie altes Eisen und sie muss sich mit der verhassten hippiehaften Frankie ein Haus teilen.

Aber Grace wäre nicht Grace, wenn sie nicht ein Comeback hinlegen würde. War sie doch schon ihr Leben lang eine Powerfrau: „Versuch mal, eine Frau in den Siebzigern zu sein, die Menschen behandeln dich, als seist du unsichtbar. Fuck that!“ Natürlich erliegt auch sie, wie wir alle, irgendwann Frankies Charme. Mit ihr als neuer besten Freundin weicht Grace’ Stock im Arsch ganz vorbildlich einer Bad-Ass-Bitch-Attitüde, die es in sich hat. Sie lassen sich von ihren Familien nicht mehr abspeisen, zeigen Altersdiskriminierung den Mittelfinger und erobern mit ihrer neuen Firma den Vibratormarkt für Seniorinnen. Grace lässt uns wünschen, jetzt schon im Rentenalter zu sein, bei der besten Freundin einzuziehen und laut „Fuck you!“ zu schreien.

Die sechste Staffel von Grace and Frankie ist gerade auf Netflix zu sehen.

Dieser Text erschien zuerst in Missy 01/20.

Du willst jede Missy verlässlich im Briefkasten haben, aber vermisst uns in der Zeit dazwischen? Mit dem Kombi-Abo kannst du beides haben: ein schickes, druckfrisches Heft und den wöchentlichen Newsletter mit dem Neuesten in Sachen Politik, Pop, Debatte und Veranstaltungen. Natürlich mit Mitgliedskarte oben drauf. Jetzt das einmalige Kombi-Abo abschließen.

Beitragsnavigation