Seitennavigation Katze , Musik
Seitennavigation Menu IconMENU
Seitennavigation Search Icon

Musik- und Podcastrezis 03/21

Aktuelle Musik und Podcasts für euch – rezensiert von Missy.

10.05.21 > , Musik

Japanese Breakfast
„Jubilee“
( Cargo, VÖ: 04.06. )

Bei Japanese Breakfast drehen sich die Zeiger anders. Erst 2016 legte das Debüt „Psychopomp“ mit zitternden Händen den Grundstein für eine Diskografie der extremen Intimität. In den weiten Sphären verhüllte Kreativgeist Michelle Zauner hier zunächst die tief sitzenden Ängste und Zweifel wegen der schweren Erkrankung, auf dem Nachfolger dann wegen des Todes der eigenen Mutter. Von derart immens wertvollen, aber sicher

auch kräftezehrenden Einblicken ausgehend macht sich „Jubilee“ nun auf die Suche nach der Freude. Dafür geht Zauner auf ihrem dritten Album bewusst dorthin, wo viele Künstler*innen ihre Karriere beginnen – zu eingängiger Musik fürs Ohr. Dafür zaubert schon der Opener „Paprika“ mit wirbelnden Tomtoms und frohlockenden Fanfaren ein äußerst pompöses Feuerwerk aus der Tasche. Mit den dichten Saxophon-House-Wellen von „Slide Tackle“ und den groovenden Bässen, mit denen „Be Sweet“ zum lässigen Flanieren einlädt, wird es nicht weniger imposant. Doch auch wenn Zauner mit Perspektivwechseln zu einem Millionär in der Apokalypse („Savage Good Boy“) oder einem Kleinstadtjungen („Kokomo, IN“) vermeintlich von sich selbst Abstand nimmt, steckt doch unverkennbar Zauners Seele in jedem Takt. Nur betreten wir jetzt eben in bester „Dancing On My Own“-Manier mit Tränen in den Augen gemeinsam die Tanzfläche. Julia Köhler

 

Du willst jede Missy verlässlich im Briefkasten haben, aber vermisst uns in der Zeit dazwischen? Mit dem Kombi-Abo kannst du beides haben: ein schickes, druckfrisches Heft und den wöchentlichen Newsletter mit dem Neuesten in Sachen Politik, Pop, Debatte und Veranstaltungen. Natürlich mit Mitgliedskarte oben drauf. Jetzt das einmalige Kombi-Abo abschließen.