Cover Magazin 05/2023

Liebe*r Leser*in!

Sommerloch, das klingt wie eine Sache aus längst vergangenen Zeiten. Statt dösiger Pause von Big News heißt Sommer im real existierenden Klimawandel: tägliche Katastrophenmeldungen. Zuletzt kamen weitere hinzu: Die AfD steht in Umfragen im Osten zum Teil bei mehr als 30 Prozent. Auf der Straße zeigt sich die Stärke der Rechten so: Im ersten Halbjahr 2023 hat sich die Zahl rechtsextremer Demos verdreifacht, AfD-Märsche noch nicht mitgezählt. Etwas gerät ins Rutschen. Umso wichtiger sind jene Menschen, die dem entgegentreten: Antifaschist*innen. Diese aber werden häufig kriminalisiert, so wie Lina E., der wir die Titelgeschichte dieser Ausgabe widmen. Eine Antifa-Aktivistin auf dem Cover: Das ist eine Premiere für Missy. Die Zeiten sind eben ernst. Ernst ist auch die Lage von Missy selbst, wie du vielleicht schon mitbekommen hast. Aufgrund von stark gestiegenen Produktionskosten mussten wir einen Hilferuf an euch, unsere Community, richten. Uns hat extrem viel Zuspruch und Support erreicht. Das zeigt deutlich: Missy wird gebraucht. TAUSEND DANK. Damit wir langfristig arbeiten können, brauchen wir aber weitere Unterstützung. Auf S. 38 erfährst du mehr über die Missy-Situation. Zum Abschluss noch zwei gute Nachrichten. Der Missy-Kalender 2024 ist (bei ebersbach & simon) erschienen, Infos dazu gibt’s im Missy-Shop. Und: Nicht nur wir feiern dieses Jahr (15.) Geburtstag, sondern auch die „an.schlaege“. Seit vierzig (!) Jahren betreibt das Magazin feministischen Journalismus in Österreich. Auf viele weitere gemeinsame Jahre! Denn: Sommerlöcher mögen der Vergangenheit angehören, doch die Hoffnung geben wir deshalb noch lange nicht auf.

Deine Missys

Aufschlag

Banden Bilden: Haus, Boot, Katzen. Zwei Freund*innen haben sich entschieden, gemeinsam auf Hausbooten zu leben – nicht nur wegen der hohen Preise auf dem Londoner Wohnungsmarkt.  – S. 12 

Lieblingsstreberin: Sydney Adamu. – S. 13

Work Work Work: Kioskbetreiberin Medine Sharpan. – S. 14

Hä, was heißt denn Links? – S. 15

Kultur & Gesellschaft

Aus Kartoffel geboren. Die Künstlerin La Chola Poblete setzt mit ihrer multimedialen Ausstellung in Berlin ein politisches Statement. Was Sprache, Teig und Schlamm damit zu tun haben, verrät sie im Interview.  – S. 17   

Alle Gefühle. Auf ihrem ersten Soloalbum synchronisiert Romy Madley-Croft, Sängerin und Gitarristin von The xx, ihr persönliches Ich mit dem auf der Bühne. – S. 20

Beyond Butler. Viele Schlüsseltexte der Queer Theory waren bisher nicht ins Deutsche übersetzt. Das führte zu einer lückenhaften Rezeption, sagen die Herausgeber eines Readers, der das ändern will. – S. 22

Gegen Kanon. Mit der neuen Literaturzeitschrift „Delfi“ befreien vier Herausgeber*innen das Format mit postmigrantischen, queeren Positionen von seinem verstaubt-akademischen Image. – S. 24

Rolle Vorwärts: Geheimsprache. Beim Münchner Theaterfestival SPIEL-ART dreht sich dieses Jahr alles um Bewegung – um erwünschte ebenso wie erzwungene Mobilität im Neoliberalismus.– S. 26

Bildstrecke: Qualeasha Wood. Qualeasha Wood verbindet traditionelles Handwerk,
Queer Craft und digitale Elemente in kontrastreichen Wandteppichen. – S. 28

Politik & Protest

Real Talk: Im Schatten der Energiewende. Die indigene Feministin Lourdes Huanca kämpft in Peru gegen internationale Bergbaukonzerne, die die Umwelt und Lebensgrundlagen ganzer Gemeinschaften zerstören. – S. 35

Reportage: Happy Birthday, du bist pleite. „Die Lage ist ernst. Das Missy Magazine steht kurz vor dem Aus“ – so ging Missy Mitte Juli an die Öffentlichkeit. Doch was steckt eigentlich hinter dem finanziellen Engpass? Wie arbeitet das Missy-Team und: Wie geht es jetzt weiter? – S. 38

Essay: Brumm Brumm Bäng. Die Letzte Generation formuliert wenig radikale Forderungen mit ihren Aktionen, aber greift sie ein Bollwerk des fossilen Kapitalismus an. – S. 44

Titel

5 Jahre, 3 Monate. Während Neonazis ganze Landstriche terrorisieren und die AfD immer neue Umfragewerte knackt, wurden im größten Prozess seit Jahren gegen Antifaschist*innen die Leipziger Studentin Lina E. und drei Mitangeklagte zu teils hohen Haftstrafen verurteilt. Die Frage ist: Wer ist die reale Gefahr? – S. 48

Themenschwerpunkt: Ok Roboter

Zwischen Science-Fiction-geformten Ängsten vor der Roboter-Weltherrschaft und neoliberalen Optimierungsfantasien ist Künstliche Intelligenz längst im Alltag vieler Menschen präsent: bei Arbeiter*innen in Kenia, die unter traumatisierenden Bedingungen KI trainieren, bei Hollywood-Beschäftigten, die streiken, um nicht ersetzt zu werden, bei Menschen, die sich in KI verlieben, oder bei Betroffenen von Ableismus. – S. 52

Im Loop. Während die einen KI als die Zukunft verkaufen, stecken die anderen in endlosen Feeds oder in unaufhörlicher Clickarbeit fest. Welche Auswirkungen hat KI auf Arbeit, Alltag und unser Gefühl von Zeitlichkeit?  – S. 54

KI kann uns definitiv wehtun. Partnerschaftliche Beziehungen mit KI sind nicht mehr nur Science-Fiction. Ein Gespräch mit der Psychoanalytikerin und Philosophin Isabel Millar über das Aufeinandertreffen von KI-Technologie und menschlichen Emotionen.  – S. 59

Digitales Leben nach dem Tod. Immer mehr Filme setzen auf KI-basierte Technologien, was Jobs und Persönlichkeitsrechte von Autor*innen und Schauspieler*innen bedroht. Ein Lagebericht. – S. 61

Motor für Ableismus. Wie und warum KI behinderte Menschen systematisch diskriminiert und was sich dagegen unternehmen ließe, erklärt Wissenschaftler*in und Aktivist*in Katharina Klappheck im Gespräch. – S. 63

Sex, Körper & Style

Sex-Kommentar: 900 Mal berührt. Was machen 25 Jahre monogame hetero Beziehung mit dem Sexleben? Unsere Autorin schreibt über das Älterwerden, Ankommen und unaufgeregte Intimität. – S. 67

Gesundheit: Zerschmettert. Corona ist nicht Geschichte – Im Gegenteil. Viele Menschen entwickeln nach einer Infektion mit dem Virus Long Covid. Noch gibt es für sie wenig Hilfe. – S. 68

Mode

Mit drei Brüsten beim Sport. Ist die Brust weg, scheinen oft nur zwei Alternativen zu existieren: Implantat oder normschöne Prothese. Dominique Bertisch wollte das nicht hinnehmen – und hat mit ihrem Projekt Doubleyou völlig individuelle Epithesen aus dem 3D-Drucker erfunden.  – S. 70

Moodboard: Steuerbord voraus! – S.72

Styleneid: Vic Junge. – S.72

Edutainment

Musik: Eine seltsame Welt. „Simulate Yourself“, das zweite Album von Pose Dia, bleibt rätselhaft, geht aber mit seinen Elektropop-Tracks tief unter die Haut.  – S. 75

Musiktipps. – S.76

Now and Then: Anke Feuchtenberger über Kerstin Grimm. Die Berliner Comic-Zeichnerin verneigt sich vor der Künstlerin, von der sie das Schauen lernte. – S. 78

Podcasttipps. – S. 79

Film: Sich finden, nicht verlieren. Der Film „Orlando, meine politische Biografie“ von Paul B. Preciado erzählt trans und nicht-binäre Geschichte(n) anhand eines Woolf-Romans. – S. 81

Serie: Nur mal kurz hingeschaut. Die Serie „Alaska Daily“ prangert die Ignoranz gegenüber Gewaltverbrechen an indigenen Frauen im arktischen Teil der USA an. Nach nur einer Staffel wurde sie wegen mangelnden Interesses abgesetzt.  – S. 82

Filmtipps. – S. 87

Literatur: Alltagsschürfwunden. Nach zwei Alben veröffentlicht die 22-jährige Sängerin und Songwriterin Arlo Parks ihren ersten Lyrikband, der Facetten des Erwachsenwerdens mikroskopiert. – S. 87

Literaturtipps. – S. 88

Comictipps. – S. 92

Typenparade: Mondhelle Nächte. In Deniz Utlus neuem Roman ist ein junger Mann auf der Suche –nach dem Vater, Kindheit(en) und sich selbst. – S. 93

Kunst: Kunst im Dollhouse. In den 1970er-Jahren prägte Füsun Onur die türkische Kunstszene
mit ihrem konzeptuellen Ansatz. Das Kölner Museum Ludwig würdigt die 85-jährige Künstlerin nun mit einer großen Retrospektive. – S. 95

Kolumne: Body Impossible. Zu Besuch bei der Verwandtschaft wird unsere Kolumnistin liebevoll gemästet und gleichzeitig mit Bodyshaming konfrontiert. – S. 98

Weitere Hefte

  1. Magazin 03/2024

    Cover von Magazin 03/2024 Blick ins Heft

    Bestellen

    Missy Magazin 03/2024 Einzelheft 6,20 €

    Jahresabo Print Sechs Hefte für nur 40 €

  2. Magazin 04/2024

    Cover von Magazin 04/2024 Blick ins Heft

    Bestellen

    Missy Magazin 04/2024 Einzelheft 6,20 €

    Jahresabo Print Sechs Hefte für nur 40 €

  3. Magazin 02/2024

    Cover von Magazin 02/2024 Blick ins Heft

    Bestellen

    Missy Magazin 02/2024 Einzelheft 6,20 €

    Jahresabo Print Sechs Hefte für nur 40 €

  4. Magazin 01/2024

    Cover von Magazin 01/2024 Blick ins Heft

    Bestellen

    Missy Magazin 01/2024 Einzelheft 6,20 €

    Jahresabo Print Sechs Hefte für nur 40 €